TI SensorTag CC2541 iOS application

After downloading the application from the App Store and activating Bluetooth, in the application the SensorTag can be connected to the iOS device.To enable the connection, the push button of the SensorTag must be pushed once. The LED on the device will start blinking and the SensorTag can be connected now by the application.

Pictures coming soon …

TI CC2541 SensorTag Development Kit unpacking and first experience

Texas instruments TI offers with the CC2541 Sensor Tag a nice development tool with quite a lot of functions. The SensorTag includes these sensors:

  • IR Temperature Sensor (TMP006) from TI
  • Humanidity Sensor (SHT21) from Sensirion
  • Pressure Sensor (T5400) from Epcos
  • Accelerometer (KXTJ9) from Kionix
  • Gyroscope (IMU-3000) from InvenSense
  • Magnetometer (MAG3110) from Freescale

The complete SensorTag is optimized to low power consumption by TI. When not used the sensors been in sleep mode.

The communication between the SensorTag and the iOS device needs Bluetooth 4.0 and the TI application.

 

Choosing a new mobile phone

From time to time, exactly every 2 years customers have to choose between quit or extending the mobile contract. The business terms of t-mobile been fine and when extending the next choose will be between invoice credit or a new phone. Mostly my decision had been the new phone, but which one ?

The technical data was discussed alot and I’ll not repeat it here. I hadn’t experience with the Microsoft Windows 8 OS until now and no time to test. Still Android and iOS on the list. The new Nexus and the Sony Xperia Z wasn’t available at the time of ordering and the other competitors are to heavy in their dimensions for a mobile phone. Decision between Android, iOS and Windows 8 was a neck-and-neck race and the key point had been the invested money in Apps. Binding the hardware and the software in the way Apple does makes it some kind of difficult to change the operation system.

iPhone 5 slims in weight and is still good-looking, overall a good decision.



Kostenlose Xtra Card Kampagne

An iPhone case that can do MORE – TaskOne

„Now you can carry a multi-tool built right into the case of your iPhone.  Sixteen of the most useful tools engineered into a thin and trim package. And at 89 grams TaskOne adds suprisingly little weight to your phone.

Utilizing quality hardened tool steels, aircraft aluminum, and polycarbonate, TaskOne is the next generation of multi-tools.

Not only is TaskOne functional, but it is also stylishly designed. Its total thickness is as thin or thinner than many other cases, and comes in a variety of brilliant colors, including Slate Grey, Cherry Red, Jet Black, and the Indiegogo only color Orange Flame.  TaskOne does not sacrifice performance, yet is elegant and beautifully integrated with your phone.“

Unfortunately only for pre order until now.

http://thetasklab.com/products/

blk-grey-new_tools_bottle_flat_sml Stone_grass_low_angle_white4_square

 

Ambient Light – Philips Hue control your light environment from your iPhone or iPad

Control your light environment from your iPhone or iPad. The starter pack is available for 199$ and in Germany for 199€ via the Apple online store. I’m not aware of the opportunity to buy them in the retail store, but maybe they have the Hue in stock too.

http://www.meethue.com/en-US/buy

http://store.apple.com/us/product/HA779VC/A/philips-hue-connected-bulb-starter-pack

http://www.meethue.com/en-US

Light automation without the need for an additional home house bus system like KNX / EIB for example.

KNX is a standardized (EN 50090, ISO/IEC 14543), OSI-based network communications protocol for intelligent buildings. KNX is the successor to, and convergence of, three previous standards: the European Home Systems Protocol (EHS), BâtiBUS, and the European Installation Bus (EIB or Instabus). The KNX standard is administered by the KNX Association.“

http://en.wikipedia.org/wiki/KNX_%28standard%29

 

 

Ortsunabhängiges Projektmanagementtool – Projectplace iPhone App

[Trigami-Review]
Projektmanagment Tools gibt es einige auf dem Markt, aber leider fehlte mir bisher die gute Anbindung an das iPhone als priorisiertes Endgerät meiner Wahl. Generell ist der Zugang möglich gewesen, aber die Benutzerführung passte einfach nicht zum Gerät. Um wirklich nützlich zu sein, muss ich alle wichtigen Punkte einfach erreichen können, ohne die Auflösung hoch zoomen zu müssen. Gut gelöst hat das die App von projectplace (Projectplace for iPhone), bei der die wichtigen Funktionen mobil unter 6 Punkten erreichbar sind. Das Beste, man kann die Symbole auch treffen wenn der Finger etwas größer ist.

Wichtigstes Kriterium ist für mich ist im Grunde genommen eine einfache Grundfunktion, nämlich den Status von Milestones einfach und jederzeit abrufen zu können. Oft genug dürfte ich zwischen Meetings am Telefon einem Kunden erklären wieweit ein Projekt gediegen ist und habe dazu einfach nicht die aktuellen Daten parat gehabt.

Dokumentenmanagment ist auch ein essentielles  Feature, allerdings erlaubt nicht jedes Projekt zumindest in meinem Hause die Auslagerung von Dokumenten in web-basierte Umgebungen die nicht in der eigenen zertifizierten Infrastructure vorgehalten werden.

Aber aus eigener Erfahrung ist nicht einmal die Hälfte der notwendigen Dokumente in dieser Kategorie und können auch entsprechend genutzt werden. Allerdings stellt sich die Grundsätzliche Frage von Informationssicherheit  bei der Nutzung von Software as a Service Diensten sowieso und muss von jedem Unternehmen individuell als Policy festgelegt werden. Das SaaS Anwendungen die Kosten senken können, braucht hier nicht weiter dargelegt werden. Alleine die Rollout Zeit ist für mich unschlagbar und die Skalierbarkeit ist bei Implementierung unter eigener Infrastructure oftmals eher eine juristische Herausforderung bis man die passende Lizenz gefunden hat. Leider stellt man dann nachher fest dass man nicht 100 Lizenzen gleichzeitig braucht, hat aber die Kosten für eben diese.

Projectplace hat alle Funktionen die man von einem Projektmanagment Tool erwartet und bietet natürlich die Vergabe von Benutzerrechten und Rollen die man beim  Projektmanagment benötigt.

Da der Kunde oder die nicht Projektteammitglieder grundsätzlich nicht an die Existenz des Triangle of Excellence glauben (http://en.wikipedia.org/wiki/Project_management_triangle),  habe ich persönlich gerne alle Informationen zum Projektablauf in der Hand. Und mithilfe des iPhones und projectplace ist dies wörtlich zu nehmen. Und mit der passenden Information kann man immer wieder erklären warum der günstigste Lieferant dann doch nicht die gewünschte Performance liefern konnte.

Gerade kleinere Projekte mit 3 Mitarbeitern lassen sich wirklich günstig mit projectplace abbilden. Bereits für 18,50 € pro Monat und Projektteilnehmer kann man in der Team Edition starten.

Da man Projectplace 30 Tage kostenlos testen kann, sollte man dies ausführlich nutzen und sich ein eigenes Bild machen. Für den ersten schnellen Überblick gibt es auch ein Video.

How do you hold your Nokia?

Personally I’m still unsure if I upgrade to the new iPhone, because I like to hold my phone in different ways. But the nokia article is very amusing.

„We’ve been looking around and noticed there are many ways to hold your Nokia device. Whether you’re left-handed or right-handed, there’s no shortage of ways to hold your phone.“

http://conversations.nokia.com/2010/06/28/how-do-you-hold-your-nokia/

found via http://www.gizmodo.de/2010/06/29/nokia-tritt-nach-unsere-handys-konnen-sie-halten-wie-sie-mochten.html