Ostbeauftragter Hirte nächstes Opfer

Nachdem Merkel ein Gespräch mit dem Ostbeauftragten der CDU Hirte hatte, legt es sein Amt nieder bzw. Bittet um seine Entlassung. Gewünscht hat sich das unter anderem die SPD Vorsitzende Esken. Sein Vergehen war es, dem FDP (man kann nicht oft genug schreiben – FDP) Ministerpräsidenten zur Wahl zu gratulieren. https://www.tagesschau.de/inland/hirte-ruecktritt-101.html

Polizeischutz für Kemmerich

Innerhalb weniger Stunden, haben sich teilweise bundesweit Ansammlungen von Personen aus Kreisen der Linken, Grünen, SPD, Antifa und anderen Gruppen zusammengefunden um gegen die FDP zu skandieren.
Der demokratisch gewählte Ministerpräsident Kemmerich benötigt Polizeischutz und seine Kinder müssen von der Polizei zur Schule begleitet werden. Der Mann wurde in geheimer Wahl Ministerpräsident, theoretisch könnte die Linke sogar für ihn gewählt haben.

Sollte Ramelow wieder antreten und im ersten Wahlgang mit Stimmen der AFD gewählt werden, könnte die Wahl nach aktueller Logik ebenfalls nicht angenommen werden.

Einmischung der Bundesparteien und Regierender Minister und der Kanzlerin in dieser Angelegenheit sind wirklich unglaublich.