SZ mit Pferden zurück ins 18JH

Die SZ berichtete in einem Artikel vom 13.07.2020 über den Einsatz von Pferden in der Land- und Forstwirtschaft. Unter dem Titelbild ist auch schon in der Bildbeschreibung alles gesagt. Sogenannte „Interessengruppen“ fordernden den Einsatz von Pferden, da sie nicht nur total toll Klimaschützer sind, sondern sogar die die Armut beseitigen helfen können. Warum hat das noch vorher keiner gewusst.
Es passt in die absurden Dinge die im Moment im Zeichen der grünen bzw. Großen Transformation gefordert werden. Diese Interessengruppen bestehen merkwürdiger Weise immer aus Menschen die im Leben noch nie etwas professionelles in dem Gebiet das sie transformieren geleistet haben.