Emotions Terror

Wir befinden uns in Zeiten der Emotionen und der Verstand ist Böse. Ob der Höhepunkt des Wahnsinns erreicht ist kann niemand wissen, zumindest werden die Utopien immer schneller durch die Realität widerlegt. Sie können einen Hund aus dem Tierheim zu sich nehmen und da ist das Herz ein toller Ratgeber. Einen Welpen sollten sie mit Verstand anschaffen. Was sich gut anfühlt muss nicht auch gut sein. Es wird nicht mehr analysiert oder validiert sondern auf den Bach gehört. Individuen gibt es nicht mehr noch Gruppen in den Kategorisierungen in Gut und Böse alles andere abgelöst haben. Niemand übernimmt Verantwortung, weder für eigene noch für andere mitverursachte Probleme. Rechte haben wollen dagegen alle. Regression ins Kindesalter, Helikopter Eltern und Preise für dabei sein sind Ursache für Erwachsene die Kinder geblieben sind.

Zufälle zwischen Berlin und Moria

„Eine koordinierte Aktion mit dem Ziel, dieses ganze Camp in Brand zu setzen“

Mutmaßlich beteiligten sich Angehörige von NGOs beim legen der Brände. Ich würde nicht auf das Gegenteil wetten, soviel sei gesagt. Bedenklich sind vergangene Beteiligungen von Aktivisten bei vielen zweifelhaften Aktionen. Erst 13000 Stühle vor dem Bundestag, der gerade erst wieder vor wilden Horden in letzter Sekunde durch heldenhafte Polizisten verteidigt werden konnte und dann zufällig 3000 Flüchtlinge die offiziell und 10000 inoffizielle in Moria dahinvegetierend. Zeitlich halt zufällig zeitnah passiert. Wer hat nicht 13000 Stühle mal hier und mal dort.
Die Antifa ist glücklicherweise schon vor Ort.

„Wir haben hier auch die deutsche NGO Seawatch, mit einem grossen Schlepperboot „Mare Liberum“. Antifa-Leute hoch Fünf.“ warum wieder die Deutschen beteiligt sind beim Migranten Verschieben, kann nur mit deren Agenda erklärt werden. Gegen den Kapitalismus fahren die alles auf, dabei werden keine Opfer gescheut.

„Ich schäme mich hier wirklich, Deutsche zu sein, denn es sind unfassbar viele Deutsche NGOs hier, die sich hier aufführen, als seien sie die Herren dieser Insel und dieses Landes. „

EU fragt um Meinung

Dank Hadmut Danisch habe ich über den „New Pact on Migration and Asylum“ erfahren. Unsere großartige EU gewährt, uns dem Untertan, die Möglichkeit unsere Meinung kundzutun. Bis zum 28.08 ist Zeit, aber keine Sorge wird eh nicht gelesen.

https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/12544-New-Pact-on-Migration-and-Asylum

Grüner Ponyhof

Nachdem Trampolinspringerin Annalena Charlotte Alma Baerbock mit begrenzten Mathematik Kenntnissen im Sommerinterview glänzte, möchte ich ein paar Gedanken dazu äußern.

Es ist nicht das erste Mal das Frau Baerbock wie auch die anderen Grünen einen nicht nachzuvollziehenden Blödsinn öffentlich verkünden. Das die dabei auch noch glauben, ihre Aussagen wären tiefsinnige oder geniale Äußerungen, sind dabei eine bittere und reale Komödie für den Beobachter.

Leider meinen die es Ernst. Hier ist es für alle eine reale Gefahr, schließlich möchte niemand einen Piloten ohne Flugkenntnisse geschweige Ahnung wie ein Flugzeug überhaupt aussieht. Die Grünen wollen Energieversorgung bestimmen und machen sie kaputt ohne positives Auswirkungen auf das Klima. Sie wollen bestimmen wie Landwirte auf Ihren Grund und Boden arbeiten und dann wie die Bevölkerung was zu essen hat.

Blender ist der einzige Begriff der noch passt. Sollten die Grünen nicht endgültig weggewählt werden, können wir uns bei Kerzenschein den Getreidebrei, den sie uns zugestehen werden, zum Abendessen schmecken lassen.