Mietendeckel nur verfassungswidrig wegen Zuständigkeit des Bundes.

Na dann ist es nur eine Frage der Zeit bis die Öko-Sozialisten das auf Bundesebene beschließen. Interessant ist die Situation der vorhandenen Einfamilienhaus Besitzer und deren Besserstellung bei Verbot von Neubauten. Das wird nicht ohne Neid einfach so ausgesessen werden können. Was ist da eine Möglichkeit, sicherlich könnte auch Umzugspflicht nach Bedarf und Ideologie Traue wieder auf den Tisch kommen. Barbara Hindricks, SPD Politikerin hatte doch schon mal eine maximale Wohnraum Berechtigung in qm angekündigt. Ok, es bezog sich auf junge Menschen, die brauchen nur 30qm.

https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article156052982/Junge-Leute-brauchen-nicht-mehr-als-30-Quadratmeter.html

Der Artikel ist von 2016 und die Erkenntnis von teuren Bauland war schon da. Aber die zusätzliche Verteuerung durch irrsinnige Maßnahmen zur Energie Einsparung, Dach-Begrünung , Versickerung usw. haben die einfach mal ausgelassen bei den Gründen.