Deutsche Hybris

Auch ohne die Daten anzuschauen und zu kennen, sollte die Hybris derjenigen die meinen das Klima nicht nur heute verstanden zu haben, sondern auch behaupten wie es in der Zukunft aussieht, offensichtlich wahrzunehmen sein.

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. Kein bisher als Lösung präsentiertes Klima Modell ist valide. Alle können nicht die Vergangenheit erklären und lagen hinsichtlich der Prognose falsch, im Bereich von falsch bis ganz falsch. Priester der Klimakirche in Deutschland predigen im Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung. Noch Fragen oder sagt der Titel bereits alles. Predigten schon mal Hohepriester, die auch im Club of Rome ein und ausgehen, wie Latif von nie mehr zu erlebenden Wintern und untergehenden Inseln, so hörte doch das Klima davon nichts und machte was es wollte. Trotz immer falscher Katastrophen Vorhersagen würden die nicht als Scharlatane erkannt, sondern die dürften einfach weiter machen und passten einfach die Geschichte etwas an. Alternativen fanden sich in Aufgaben wie dem Umweltbundesamt oder ähnlichen Institutionen um wieder nach Abklingzeit in andere zu wechseln. Die Partei übergreifende Zustimmung, mit teilweisen geheuchelten Einwänden und Asche übers Haupt Gesten, entlarvt die grundsätzliche Agenda der gesamten Politik mit Ausnahmen. Zufällig sind alle Fragen und Handlungen auch in europäischen und Dokumenten der UN, teilweise mit eindeutigen Namen zu finden. Agenda 2030, 2050 und aus dem nicht offensichtlich Politischen Bereich, Great Reset, Building back better, new Green Deal, usw.

Es wird mit allen erdenklichen Möglichkeiten ein Thema als Bedrohung aufgebaut als neueste Form eines globalen Feindes. Die Superlative sind nicht mehr zu steigern. Der Feind ist angeblich das CO2 und die Maßnahmen sind auch bereits alternativlos bekannt.

Die Entwicklungen können bis zu den fiktionalen Apokalypse Geschichten des Club of Rome einfach als roter Faden zurück verfolgt werden. Die Protagonisten finden sich in den verschiedenen Organisationen wieder und umfassen zB. die UN und deren zahlreichen Unterorganisationen, Greenpeace, WWF, World Economic Forum, FFF, Extinction Rebellion, Grüne Parteien, Open Society, Deutsche Umwelthilfe und zahlreichen weiteren.

Pläne der UN, immer mit gut klingenden Worten, finden sich in diesen Tagen immer offensichtlicher umgesetzt oder geplant in der deutscher Politik. Angela Merkel war zu Beginn der Klimaschutz Politik Propaganda übrigens verantwortlich für das Umweltministerium. Heute sehen wir anscheinend die Vollendung des grün gefärbten Plans um eine einheitliche Welt-Regierung zu installieren. Die Verantwortlichen haben sich bemüht die Schlagworte mit Hilfe der Medien in die Kopfe zu bringen und „Governance“ mit zusätzlichen Problemen als Lösungen zu suggerieren. So wurde eine Lösung von Problemen immer mehr als eine gemeinsame Aufgabe und als Nationalstaat nicht möglich etabliert, obwohl die Realität genau das Gegenteil beweist. Die undemokratische Europäische Union ernannte als perfekten Beweis für die nicht demokratischen Grundsätze und Handlungen, eine Frau von der Leyen zur Präsidentin des Europäischen Kommission. Die Aufteilung der Europäischen Union hält sich die Parlamentarier als PR Simulator einer Demokratie, da in den Kommissionen die Entscheidungen bestimmt werden.

Auffällig wurde eine übermäßige Beauftragung von externen Beratern durch von der Leyen. Zufälligerweise sind Kinder in der Unternehmensberatung tätig die besonders gerne durch von der Leyen beauftragt wurde. Ebenfalls verdanken wir von der Leyen, das ein Frau Suder, aus der gleichen Unternehmsberatung, zu unüblich hohen Bezügen, an der Optimierung der Bundeswehr gelassen wurde. Mit dem Ergebnis von keiner Verbesserung und teilweise sogar schlimmeren Zuständen. Dafür wurden Schwangerschaftsuniformen und Handtaschen beschafft und Schützenpanzer müssen nun ebenfalls Schwanger gerecht gebaut werden.

In den USA kann man die Situation des Gesundheitsbereichs und weltweit den Diversity Fetisch auch dem gleichen Beratungsunternehmen als „Erfolg“ anrechnen. In Deutschland ebenfalls die Maßnahmen um Migration und Pandemie Bedarfsbeschaffung. Ein tolles Unternehmen mit weniger tollen Ergebnissen für die Beratenen.

Das Klima wird als Ersatz für militärische Zerstörung benutzt, da die Situation der Verschuldung bzw. der expansiven ungedeckten Geldpolitik einen „Reset“ erfordert. Um nicht verantwortlich gemacht werden zu können, haben Politiker die Möglichkeit gerne genutzt um die Schuld auf das Klima zu schieben. Die Verantwortlichen haben niemals oder selten eine gute Arbeit für die Menschen geleistet und solange es genügend Steuer Einahmen gab wurde damit Zustimmung gekauft. Viele Protagonisten sind dabei sicherlich nichtmal in der Lage zu begreifen dass deren Forderungen auch Konsequenzen haben.

Wissenschaft und jede Art von Können erfordert lange und harte Arbeit und das erlaubt keine sofortige Befriedigung der Menschen, die immer weniger erwachsen werden können oder wollen. Somit ist es verständlich dass Gefühle im Moment wichtiger werden als die Realität in der alles Konsequenzen und Alternativen hat. Schuld wird dem alten weißen Mann gegeben und gleichzeitig wird bei den vorhersagbaren Problemen, durch die Forderungen der Kinder, nach dem angeblich Schuldigen heftig gerufen um das wieder heil zu machen.

Infantilisierung und gleichzeitig Aggressivität mischen sich und werden durch professionelle Vertreter der Opfer ausgenutzt und verstärkt um im besten Fall das eigene Einkommen zu haben und keinesfalls um irgendwelche Probleme zu lösen. Politiker nutzen ebenfalls gerne jede Gelegenheit um sich als Problemlöser mit Herz zu präsentieren ohne viel machen zu müssen. Echte Probleme könnte man anhand der ergriffenen Maßnahmen überprüfen und das mag die Truppe überhaupt nicht. Daher werden externe Berater bezahlt um deren Arbeit zu erledigen und ggf. als Schuldige präsentiert werden zu können. Wenn das nicht funktioniert, opfert man halt einen Untergebenen Mitarbeiter.

Alle wollen Führungskräfte sein, aber keiner will die Verantwortung übernehmen.