Ethikrat Mitglied ist Theologe

Wiederum ein Grund um den Kirchen in Deutschland den Rücken zuzuwenden und auch seine Meinung mitzuteilen. Der Ethikrat Interviewte Herr „Lob-Hüdepohl“ ist Theologe. Eigentlich ist damit alles gesagt und das stimmt auch. Solche Menschen sind dann auch im Rundfunk Rat usw. aktiv und stellen zusammen mit der Antifa die Schlepper Schiffe, auf denen viele Menschen auf der Flucht vorher in die Hände der Kriminalität getrieben wurden. Dies ist allerdings für die „Guten“ kein Problem und für Menschen ohne Bewusstsein für Verantwortung nahezu exemplarisch. Zur Not sind halt die anderen Schuld. Für mich ist das Interview ein weiterer Beweis für mein Lebewohl an die evangelische Kirche und deren heuchlerischen Pharisäertum. Früher hatten die Institutionen und ihre Repräsentanten noch Respekt verdient, leider haben die 68er eine Schneise der Zerstörung von Kompetenz und Integrität hinterlassen. Durch die Durchsetzung mit Ideologie festen und Kompetenz fernen Menschen sind die Ereignisse in Deutschland keine Überraschung mehr.

https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Lob-Hüdepohl

Realität braucht keinen Glauben und auch keine pseudo-gutmenschliche Attitüden, von Menschen ohne Skin in the game und ohne Verständnis für die Problematik und Folgen der Abkehr von individuellen Rechten hin zu Gruppen Rechten.