Grüne auf dem Ponyhof

Ich bin kein Sachverständiger für diese Thematik, aber die abgebildeten Waffen sind entweder Sammelstücke und wenig tauglich zum schiessen (Vorderlader) oder Signal- und Schreckschusswaffen. Beim Gewehr hinten (0.22 Kaliber) ist es wahrscheinlich eine Sportwaffe und die ist ebenfalls nicht unbedingt besonders gefährlich und verletzt nur auf geringer Entfernung. Der Revolver ist ggf. die potentiell bedrohlichste Waffe, von den Messern und verbotenen Schlaginstrumenten abgesehen. Häufig sind solche Bilder von mutmaßlichen „Waffenlagern von Verbrechern“ in den Medien und es wird ein nicht der Realität entsprechendes Bild aufgebaut. Niemand auch die beklopptesten Ideologen nicht, werden mit Luftgewehr oder Schreckschusspistolen eine Revolution beginnen.

Zu befürchten ist, das die Grünen alle Menschen restlos entwaffnen wollen und bei den Jägern erkennt man schnell den ideologischen Wahnsinn. Ohne die Jagd, die man nicht mögen muss, vermehren sich die Populationen und gefährden den Wald und auch die Menschen durch vermehrten Wildwechsel. Die Munitionsmenge im Magazin zu begrenzen ist auch so eine komplett dumme Idee. Ein angeschossenes Wildschwein nimmt bestimmt Rücksicht, wenn der Jäger nachladen muss. Auch bei den Kleinkalibrigen Sportschützen ist es ziemlich unwahrscheinlich dass eine Gefahr für die Bevölkerung zu erwarten ist.

Das grüne Weltbild ist komplett der Realität entgegengestellt und ich denke das die niemals miterlebt haben was zb. ein Wildschwein anrichten kann. Es kann auch den Haushund und die Familie beim Ausflug im Wald treffen und dann ist guter Rat teuer. Grüne Heuchler machen immer auf moralisch besser und lassen keine Gelegenheit aus darauf auch hinzuweisen. Egal ob man es hören will oder nicht. Dabei haben die meistens null Ahnung oder Sachverstand, einzig die eigene überhebliche Meinung und man ist im Grunde niemals verantwortlich wenn es schief geht. Schließlich hat man es ja gut gemeint.

Die Grünen schreiben sogar das die „mutmaßlichen Rechten“ legal Waffen besitzen. Trotzdem wollen die Grünen die enteignen. Klasse Rechtsverständnis, sollte bei den Menschen nicht die notwendige Verlässlichkeit vorliegen, würden die keine Waffen haben dürfen. Das wird eigentlich ziemlich genau überprüft. Somit ist die Grünen Forderung wieder einmal nur wild irgendwelche Probleme aufzublähen. Grüne wollen allen verbieten was die selbst nicht gut finden.

Echte Gefahr geht von anderen Menschen aus und die haben oder verschaffen sich illegale Waffen.