Klimapolitik – 20.000 € Einkommensverlust für Familien im Jahr

„Der Volkswirtschaftler Björn Lomborg hat die finanziellen Konsequenzen der grünen Verzichtspolitik berechnet. Das Ergebnis: Die Kosten der deutschen Klimapolitik zwischen 2020 und 2050 belaufen sich auf etwa 12 Billionen Euro. Bis zum Jahre 2050 muss eine 4-köpfige deutsche Familie pro Jahr einen Einkommensverlust von durchschnittlich 20 000 Euros hinnehmen. Das wird den Wohlstand der Deutschen um etwa 10 Jahre zurückwerfen.“ https://www.klima-diegrossetransformation.de

Eine Eiskugel könnte man somit sagen. Das Geld ist ja immerhin nicht weg, sondern es gehört nur jemand anderen. Zusätzlich gibt es sekundäre Kosten wie den Verlust von Lebensqualität und Sicherheit.

Die Entscheidung oder eher Aussage des Verfassungsgerichts bezüglich der angeforderten Maßnahmen zum Schutz vor zukünftigen eventuellen Problemen ist ein weiterer Baustein auf dem Weg in den Klima Fundamentalismus. Menschen heute real Einschränkungen und Kosten aufzuerlegen und bei Haftungen für andere europäische Länder nicht, zeigt wie ideologisch entschieden wurde und das Ganze wirft elementare Fragen auf bezüglich Neutralität, Demokratie, Gewaltenteilung usw. . Selbst unter der Annahme von 100% Reduzierung oder der Selbstauflösung Deutschlands sind die CO2 Emissionen durch andere Länder weiterhin da. Auch grüne Kampf und Siegesparolen von der Vorbildfunktion werden die Realität nicht verändern und niemand folgt dem deutschen Blödsinn der die eigene Bevölkerung arm macht. Arbeitsplätze sind in der tollen Grünen Industrie auch nicht zu erwarten und besonders keine innovativen und qualifizierten Arbeitsplätze. Die Menschen haben die gleichen Ausbildungen wie bereits in beliebigen anderen Industrien vorher benötigt. Batterie Fertigung wie von den Grünen im Parteiprogramm geschrieben ist in Deutschland auch nicht mehr möglich. Die aktuellen Betriebe machen das nur wieder im Land aufgrund von zusätzlichen öffentlichen Geldern, nicht ohne Grund ist das vorher in andere Länder verlagert worden. Alleine aufgrund des Lieferketten Gesetz wird es keine Wettbewerbsfähigkeit geben. Solarzellen und auch Windkraftanlagen werden ebenfalls nicht in Deutschland produziert. Das gesamte Thema ist ein Schildbürgerstreich sondergleichen und mag nur aufgrund des Aspektes der Wirtschafts- bzw. Geldzyklen bzw. dem Umstand des zwangsläufig zusammenbrechenden ungedeckten Geld- Schulden Systems einen Sinn ergeben. Dieser Sinn ist zumindest historisch den resultierenden kriegerischen Auseinandersetzungen eine andere Situation der Entwertung der Lebenswerte zu präsentieren. Die Schulden und Geldpolitik wirkt zumindest als wäre ein Ende der europäischen Währung ziemlich zeitnah zu erwarten. Die digitale Währung ist bereits geplant und passt zum Szenario. Grüne haben den digitalen Euro auch als Forderung im Parteiprogramm.

„2030 sie werden nichts mehr besitzen und sie sind glücklicher“.