Baerbock und Grüne erlauben einmal gucken

Einmal gucken ohne anfassen, die Grünen lassen Journalisten die Baerbockschen Dokumente einsehen. Man muss nur „mit Blut“ unterzeichnen, niemals mehr darüber etwas zu berichten. Wer lässt sich als Journalist auf so etwas ein, außer dem 8 Milliarden Grünen Fan- und Wahlhilfeverein.