Angebliches Wunder Medikament

Das hat nicht lange gedauert bis die nächste Verschwörungstheorie real wurde. Die mRNA Gentherapie ist kein Medikament und wird es auch niemals werden, da es eine Gentherapie ist und bleibt. Erstmal in der „Pandemie 2019/2020/2021“ wurden niemals zuvor zugelassene Gentherapie Mittel als Impfstoff bedingt in Europa und als Notfall Zulassung in Amerika zur Anwendung am Menschen erlaubt. Grundlage ist die angebliche Gefährdung durch das Corona Virus und der fehlenden Behandlungsmethoden bzw. Medikamenten.

Ohne „besondere Gefährdung“ würde die bedingte Zulassung eigentlich sofort die weitere Verwendung der „Impfstoffe“ stoppen. Bisher sind die „mRNA“ Therapeutika nur am Tier verwendet worden und die Studien zeigen erhöhte Tumorbildung nach der Verwendung. Daher wurden auch keine Anwendungen für Menschen, nicht einmal Versuchsweise, zugelassen. Man könnte das ganze als humanen Massen Feldversuch betrachten und dass die Hersteller von sämtlichen Haftungen frei gehalten sind, bewerte ich nicht als Pluspunkt für Vertrauen. Über 20 Jahre gab es keinerlei Erfolge mit mRNA Therapeutika und nun sollen plötzlich alle Probleme gelöst sein. Ohne zeitnahe Änderungen durch die EU bezüglich gentechnisch veränderter Stoffe, hätte es keine mRNA Impfung gegeben. Die entsprechenden Regeln für Feldfrüchte sind meines Wissens immer noch wesentlich strenger. Lustig ist auch die Diskrepanz zwischen den „Woken“ Gentechnik nicht aufs Brot Menschen und deren unreflektierten Verlangen nach der mRNA Impfung. Dabei verlangen die nicht nur für sich selbst die Impfung, sondern auch alle anderen sollen geimpft werden.