Einseitigkeit ist verdächtig

Immer wenn nur eine Alternative präsentiert wird und das ohne Diskussionen, zusätzlich Kritik mit allen Möglichkeiten unterdrückt und die Kritiker persönlich attackiert werden, kann ich nicht einfach weitermachen ohne den „Elefanten“ im Raum zu bemerken. Die offizielle Erzählung der gesamte Pandemie wird je länger sie andauert, mehr und mehr unglaubwürdig. Tricks und Täuschungen und persönliche Bereicherung und von Beginn der Pandemie an, die Fokussierung auf die Impfung als alleinige Lösung. Man sollte annehmen dass die Behandlung von Akut Patienten die höchste Priorität haben müsste und nicht die Entwicklung von Impfstoff für die gesamte Weltbevölkerung. Warum spricht eine Frau Merkel vom Ende der Pandemie, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft wurden. Die Daten und die gesamte Geschichte und Wissen der Medizin sprechen für eine Immunität nach Infektionen und nicht wie nach Änderung auf den WHO Seiten, nur durch Impfung zu erreichende Immunität.

Für die Nutzung, bzw. das Experiment am Menschen ist eine „Notsituation“ mit erheblicher Gefährdung der Menschheit erforderlich. Auch die Pandemie Kriterien wurden mehrfach durch die WHO angepasst, wie zB. Bei der Schweinegrippe. Der beschaffte Impfstoff musste größtenteils vernichtet werden. Viele Menschen leiden immer noch an Nakrolepsie und die Impfstoffe ohne Wirkverstärker, extra für die Regierung, haben nicht zum Vertrauen beigetragen.

Gleichzeitig werden Versprechen und Grundrechte gebrochen und die Politik findet nicht einmal suspekt, wenn die Infektionsschutzgesetz Verlängerung ohne Parlament Entscheidung bis 1 Jahr nach Pandemie in anderen Gesetzesvorlagen „versteckt“ werden. Für die politische Vertretung braucht es nicht die Anzahl an Spitzenverdienern auf Steuerzahler Kosten.