Schleswig-Holstein und Impfung von Kindern ab 12 Jahren

Es wird auf jeden Fall noch mehr Druck aufgebaut werden und die „Querdenker“ die ihre Kinder partout nicht impfen lassen, werden dann im besten Fall nur wieder ihre Kinder zuhause unterrichten müssen. Denkbar ist im gleichen Abwasch und zum angeblichen Schutz der Kinder, der Entzug durch staatliche Stellen. Begründung wird dann sicherlich noch mit der „nicht Einhaltung der Schulpflicht“ und das ist dann wirklich kafkaeskes Drama.

Backup Bild zur Sicherheit vom verlinkten Twitter Artikel

Schon wieder die Leopoldina

Das hatten wir doch schon, von der gleichen Leopoldina Truppe. Impfstatus und Beatmungsgeräte bzw. damit Intensivplatz zu verbinden ist nichts anderes als eine weitere angekündigte Nötigung um die Menschen zum impfen zu bekommen.

Die Anzahl von Personen und die Häufigkeit der „Nötigungen“, „Angstmacherei“ usw. ist anscheinend wieder bei der Leopoldina angekommen. Findet sich niemand anders mehr, als die immer gleichen Propheten und der Lauterbach natürlich, um das Level an Panikmache hoch zu halten.

Langsam wird es auch kritisch mit der Begründung, schließlich haben einige Länder erfolgreich alle Maßnahmen eingestellt und da ist nix mit Delta !

Bis September und damit nach den Wahlen, müssen wir in Deutschland nicht erwarten, dass die Verantwortlichen zu einer anderen Erkenntnis der Situation kommen können. Sollte sich die politische Reaktion, aufgrund neuer Informationen oder bisher nicht öffentlich gemachter Informationen, als falsch oder schlimmeres herausstellen, könnten einige Politiker ihre sicher geglaubten Mandate verlieren.

Backup Bild zur Sicherheit vom verlinkten Twitter Artikel

AVM WIFI Repeater mit Enterprise Hardware und Leistung

AVM ist eine Firma, meiner Erfahrung und Meinung nach, mit hervorragenden Produkten und durchweg durchdachten Lösungen. AVM produziert Produkte die über einen sehr langen Zeitraum im Support bleiben und mit Updates versorgt werden. Damit sind die Geräte im Grunde preislich sehr günstig und billige Produkte von Marktmitbegleitern täuschen die Kunden durch geringere Anschaffungskosten und Buzzwords.

TCO geht eindeutig an AVM und die Qualität und Funktionalität kann sich auch mit Enterprise Produkten messen, deren Preise aufgrund der Zielgruppen entsprechend höher durch die Unternehmen festgelegt werden können. Dafür kann man meistens für „übersichtliches“ extra „Kleingeld“ spezielle Service und Supportleistungen für das Big Business mit beschaffen.

Hauptvorteil ist die Möglichkeit für Firmen die Verantwortung auf externe Unternehmen zu verschieben und somit primär die Haftung und Kosten für Ausfälle abzusichern und reduzieren. Ein interessantes und umfangreiches Thema für weitere Artikel. Besonders die Entscheidungsprozesse sind komplex und Aspekte wie internes Know-how und Manpower sind wichtig.

Im KMU / SMB Bereich unter 50 Angestellten und besonders bis 10 Angestellte sind die AVM Produkte bei Installationen ohne seltene und spezielle Anforderungen ohne Bedenken einsetzbar.

IP-Insider hat sich den FRITZ!Repeater 6000 genauer angeschaut und das Gerät hat bereits WIFI 6 implementiert.

https://www.ip-insider.de/avm-fritzrepeater-6000-im-ip-insider-praxis-test-a-1040335/

Baerbock – Hochwasser und die Klimakrise

Hat die Frau wirklich in einem Interview gesagt, die Grünen wollen sich im Zusammenhang mit der Klimarettung um den Schutz vor Hochwasser kümmern. Das ist ziemlich dreist und verwerflich bei der hohen Anzahl an Hochwasser Opfern. Die Grünen sind mit verantwortlich für die unterlassenen Schutzmaßnahmen, besonders in den Bundesländern mit direkt zuständigen Ministerien unter Grüner Führung.

Die Grünen haben einige Probleme verschärft und zusätzlich auch komplett neu geschaffen. Rückkehr der Natur ist bei den Grünen nicht gleichzeitig mit Errungenschaften und Fortschritten der Menschen zu verstehen. Windmühlen haben früher auch nur bei Wind gemahlen und Abwasserkanäle und andere Dinge gab es auch nicht.

Jetzt verstehe ich was die Grünen wollen und plötzlich sind deren Forderungen und Handlungen auch verständlich. Psychopathen haben übrigens auch ein in sich verständliches System, dennoch ist es nicht „real“.

Keine Ahnung, vielleicht besser einfach mal nichts sagen

Ratschlag an die Menschen mit totalitären Machtgelüsten, wie zurzeit offensichtlich viele Politiker, wenn man keine Ahnung hat, muss man nicht trotzdem etwas sagen. Besonders in einer Situation der SARS-CoV-2 „Pandemie“.

Die Menschen mit Angst, Falschaussagen, Appellen, Bestechung und sogar „Nötigung“ zur „Impfung“ zu bekommen, widerspricht den bisher zwar immer noch propagierten aber nicht mehr den freiheitlichen und demokratischen Werten der Bundesrepublik Deutschland wie durch das Grundgesetz, nach der Zeit des „Faschismus“ und der damit verbundenen Verbrechen, zum Schutz geschrieben wurden.

In der Magna Charta und der Amerikanischen Verfassung, findet sich im Gegensatz zum Grundgesetz nicht ohne Grund, das kleine Detail der „Unveränderbarkeit“ der entscheidenden Rechte der Bürger. Die Geschichte hatte bereits damals, einige Ereignisse geliefert, um die Verfasser an diese zusätzliche Absicherung denken zu lassen.

Selbst die in Deutschland genutzte Hintertür zur Einschränkung der Artikel des Grundgesetzes, der Zusatz „abc darf nicht oder kann nicht entzogen werden…außer durch Einschränkungen durch Gesetze“, war bislang wenigstens durch die Pflicht einer rechtlich überprüfbaren Begründung beschränkt. Das ist auch nicht mehr gültig, so zumindest der Anschein. Ergänzend musste auch dargelegt werden, ob und welche anderen Möglichkeiten und Maßnahmen zur Verfügung standen und warum diese nicht gewählt wurden. Minimal in den Einschränkungen für die Betroffenen und maximal effizient in Bezug auf die Ereignisse des genau definierten Ziels.

Beispielsweise ist ein Ziel die PKW freie Innenstadt. Ohne auf weitere Probleme und Fragen einzugehen oder Sinn einzugehen, wäre es ein konkretes Ziel. Um dieses zu erreichen, wäre die Enteignung aller PKW Besitzer eine Möglichkeit für die Stadt. Verkehrsberuhigung oder Beschränkung sind auch Möglichkeiten und sicherlich gibt es noch mehr. Die erste Möglichkeit wäre weder minimal für die PKW Besitzer, noch die beste in Hinsicht auf das Ziel. Die „“Nebenkosten“ wären alleine wegen der PKW Geschichte und der Unkalkulierbarkeit der Folgen nicht optimal.

Heute werden selektive Informationen für die Entscheidungen benutzt und alles andere wird nicht zur Kenntnis genommen und ggf. direkt ohne Kenntnis direkt als „Fake“ etikettiert.

Auffällig ist die bewusste Verstärkung der Trennung der Bevölkerungsteile von „Team Impfung“ und dem Rest. Dieser Rest ist grundsätzlich Impfgegner und Querdenker, egal warum und vielleicht nur, weil die Menschen nicht sofort „Hurra“ jubeln wollen.

Der entstandene Vertrauensverlust, durch die Politik selbst verursacht, kann natürlich nicht Ursache sein. Besser darf nicht, schließlich soll die Bevölkerung sich einfach passiv regieren lassen und nicht mehr!