Es sind die Freiwilligen die helfen

Auch die Landwirte helfen uneigennützig mit den vielen anderen freiwilligen Helfern zusammen und die Politik befürchtet wieder dass schlimmste. Die „Querdenker“, also alle die nicht auf dem offiziellen Kurs sind, könnten vor Ort auftauchen und neben der Hilfe auch noch Kritik an der Politik verbreiten. Da kann man sich nicht um so etwas wie Katastrophen kümmern, da muss man Verständnis haben.

Die beruflichen Helfer können nichts für die Entscheidungen der Verantwortlichen und daher sind die beruflichen Hilfskräfte auch nicht mit meiner Kritik gemeint. Auch die Rettungskräfte sind systematisch von der Politik kaputt gespart worden und zusätzlich durch Ideologische Spinnerei geschwächt.

Man glaubt in einer Freiluftpsychiatrie mit dem Namen Deutschland zu befinden in der die Patienten die Leitung übernommen haben. Erst die gesamte Situation und Reaktion auf SARS-CoV-2 mit den vielen offenen Fragen und dann reale Probleme durch angekündigten Starkregen. Kein einziges reales Problem kann man lösen oder verhindern, sondern es wird sogar verschlimmert oder echte Hilfe wird verhindert. Darüber hinaus wird jede Kritik unmöglich gemacht oder diffamiert um das epochale Versagen auf ganzer Ebene zu verbergen.

Die Politik ist durchsetzt von Unfähigkeit, Ignoranz und Narzissmus und ist offensichtlich eine echte Bedrohung der Sicherheit der Bevölkerung. Gestalten die niemand freiwillig einstellen würde, wenn man sich nicht versprechen würde dass deren Verbindungen für Geschäfte nützlich sind oder es aufgrund bereits „jahrelanger guter und sachlicher Zusammenarbeit geschieht“  warum sonst würde man jemanden aus der Politik in den Vorstand holen, wenn nicht aufgrund seiner Kompetenz ?!

Die gesamte Gurken Truppe sind nichts als Schwätzer und die glauben das Weltklima ändern zu können. Die können nicht einmal Menschen schützen, wenn Ort, Zeit und Ausmaß der Gefahr bereits 4-7 Tage vorher bekannt sind ! Keinerlei Probleme in der Realität, also messbare und überprüfbare Dinge können die lösen. Das ist auch der Grund für die abstruse Situation der zwanghaften Fixierung und Beschäftigung mit den abstraktesten und konstruierten Themen jeder noch so kleinen Gruppe, ob real oder auch nur erfunden oder behauptet. Das ist einfach und der Applaus der Medien ist sicher. Kostet die Politiker nichts, außer Steuergeld und die Gefahr dass man sich blamiert und komplett versagt gibt es bei den Sachen auch nicht. Somit kann man das Verhalten auch verstehen, wenn auch nicht länger akzeptieren.

Die politische Situation, bzw. die Akteure müssen durch Profis ersetzt werden, mit dem Verständnis für die übernommene Verantwortung gegenüber dem Bürger und dem Land. Außerdem ist die Möglichkeit einer Strafverfolgung oder zumindest persönlicher Haftung für Verfehlungen und persönliche Entscheidungen notwendig. Jeder andere muss beruflich für seine Arbeit und Fehler die Verantwortung tragen und nur Politiker nicht.