Zeit – Eine Diskriminierung von Ungeimpften ist ethisch gerechtfertigt

Falls noch jemand dachte wir würden in vernünftigen Zeiten leben und wären vor totalitären Kräften und Ideologie durch Erfahrungen geschützt. Die Zeit beweist das Gegenteil und der Artikel ist Beleg, für die anscheinend nicht aus den Köpfen zu bekommenden Wahnsinn von totalitären Gedankengut und der zwangsweisen „Beglückung“ von Menschen gegen deren Willen.

„Gibt es eine moralische Pflicht des Einzelnen?

Wir wollen eine Impfpflicht zunächst begrifflich als eine moralische Pflicht des Einzelnen verstehen, einer Impfung auch dann zuzustimmen, wenn sie oder er es aus persönlichen Gründen vorzöge, nicht geimpft zu werden. In einem zweiten Schritt muss man fragen, ob eine Impfpflicht auch gesellschaftlich oder staatlich durchgesetzt werden soll und kann.“

Adresse zum Zeit Artikel: https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-07/corona-impfung-pflicht-ethik-massnahmen-grundrechte/komplettansicht