Baerbock findet Nachteile für Ungeimpfte richtig

Das war jetzt keine Überraschung, dass die Grünen allgemein und Baerbock noch einmal eine Schippe mehr, an fragwürdigen Demokratieverständnis besitzt. Allerdings ist es beängstigend, welches Ausmaß die Spaltung und Hetze angenommen hat.

Die Beteiligung an der Spaltung der Bevölkerung ist für die meisten Politiker anscheinend nicht einmal mehr ansatzweise problematisch und die Positionierung als „Totalitärer“ ebenfalls nicht.

Ich würde mich nicht so sehr exponieren mit totalitären Forderungen, dafür ist die Datenlage wirklich nicht auf der Seite der „Totalitären“. Wie wollen sich die Leute herausreden, wenn die sich getäuscht haben und nicht mehr unpassende Daten unterdrücken können.

Deutschland ist nicht mehr aufgrund von wissenschaftlichen Fakten in einer Situation wie in der „epidemische lage von nationaler tragweite“ ohne Kriterien behauptet wurde und mehrfach ohne Grund verlängert.

Ärzte und dazu gehören auch Amtsärzte, mit der Forderung von Auflösung der Ständigen Impfung-Kommission zur angeblichen Verbesserung der Impfempfehlung Bewertung, sollten sich erinnern was deren ethischen Grundlagen sein sollten. Anstatt sich mit orwellschen Neusprech zu befassen und die Leute zu verarschen. Niemand glaubt solchen Blödsinn und es ist jedem klar, dass die immer noch zu den eigenen wissenschaftlichen Bewertungen und Empfehlungen stehende Stiko, durch Politikerwillen weg soll.

Welche Wahnsinnigen sind eigentlich losgelassen worden und agieren wie Verrückte ohne Rücksicht auf irgendwelche Kritik, ob von Seiten der Bevölkerung oder von Wissenschaftlern.

Die gleichen Leute haben sich gegen das Röntgen der Handwurzel, mit der Begründung von Körperverletzung, ausgesprochen. Aber Gentechnik kann und muss ohne Probleme auch Kindern verabreicht werden. Wer sich nicht über solche Unterschiede in der Bewertung von Maßnahmen wundert, glaubt auch dass man CO2 sehen kann.

Backup Bild zur Sicherheit