Deutschland Bundestagswahl

Im Grunde ist es fast egal wer die nächste Regierung stellt. Die Probleme in Deutschland sind so zahlreich und komplex, dass es selbst der optimalsten Regierung und Partei nicht gelingen wird, diese zu lösen. Dabei könnte ich nicht einmal sagen, wie die optimale Regierung aussehen sollte, da keine Partei zu Zeit mehr als C Klasse Personal hat.

Wann die letzten Personen mit Kompetenz die Parteien verlassen haben, wäre ein eigener Artikel. In der CDU wurden durch Merkel alle potenziellen Konkurrenten kaltgestellt. Daher ist die CDU zumindest auf Bundesebene ohne Personal, das bei der Bevölkerung Sympathien hätte.

Dank der totalitären Charakterzüge von Herrn Söder, sind die CSU Wähler ebenfalls etwas abgestoßen worden und Neue Wähler werden sich auch nicht mobilisieren lassen.

Die Grünen sind eine spiessige und totalitäre Partei ohne kompetentes Personal. Deren Kompetenz ist maximal eine Ideologie mit ein wenig Öko, Katastrophe und Wohlfühlgefühl mit dem Ziel der maximalen Verbote für die Bevölkerung. Natürlich mit Ausnahme der eigenen Klientel. Schließlich „kauften“ die sich mit den Grünen eine Art Ablass der eigenen „Sünden“. Die meisten Dinge der Grünen entwickeln sich zum Gegenteil des gewollten und in der Realität wäre nichts machen, sogar die beste Möglichkeit gewesen. Krönung ist die Hybris der eigenen Wahrnehmung als „Guter“ und die ständige Verkündung der guten Meinung und des eigenen Standpunkts ohne Bezug auf Verantwortung. Wenn es schiefgeht und etwas kostet, ist immer die Gesellschaft verantwortlich. Pharisäertum pur.

Die „Linke“ auch als vormals „SED“ bekannt, hat immer noch den Plan eines sozialistischen „demokratischen“ Staats und mit Blick auf deren Vergangenheit sollte man sich zumindest Gedanken machen ob die wählbar sind. Irgendwie hat Sozialismus noch nie funktioniert und auch der nächste Versuch wird scheitern. Deren Frauen Doppelspitze aus ideologisch Linker mit anscheinend Verbindungen zur Antifa und der „rechten“ Hand von Ramelow, überzeugt mich jedenfalls nicht.

FDP hätte die letzten beiden Wahlen nutzen müssen und mich hat die FDP endgültig als Wähler oder Aktiver verloren. Wer seinen Parteifreund in Thüringen so in den Rücken fällt, zeigt sich nicht als verlässlich und vertrauenswürdig.

Die AFD ist anscheinend nur mit sich selbst beschäftigt und daher auch keine Alternative.

Somit bleibt die SPD als erwähnenswert übrig. Das ist eigentlich alles was man schreiben kann ohne in die Satire zu wechseln. Scholz ist der Kanzlerkandidat und das ist das positive bei der SPD. Abgesehen von den ganzen Scholz Verwicklungen und dem Fakt, dass die SPD die ganze Zeit bereits mitregiert. Wesentlich schlimmer ist das Packet, das man mit Scholz und SPD bekommt.

Ich nenne mal nur zwei Namen: Esken und Kühnert. Wer wählt solches Personal ?

Vermutlich wird Scholz mit geringer Mehrheit eine Rot-Rot-Grün Regierung anführen und anscheinend gab es bereits Absprachen der Parteien. Was dem steuerpflichtigen Bürger droht, mag man sich nicht vorzustellen und die Scholz Stromrationierung ist nur ein Punkt.

Solange die Basis der Parteien nicht die Demokratie in den eigenen Reihen wiederherstellt, solange bestimmte Gruppen innerhalb der Parteien entscheiden, wer überhaupt zur Wahl aufgestellt wird und damit auch die Personen steuern können, solange ist die „freie“ Wahl nicht möglich. Ferner werden wir dieses Jahr vermutlich 1000 plus X Abgeordnete bekommen.