Volker Beck, makellose Instanz und auch personifiziertes moralisches Orakel – meint es wird Zeit für die Impfpflicht

Volker Beck hat gerade noch gefehlt und wir alle haben es nicht mehr ausgehalten, endlich wieder etwas von dem Mann zu hören. Leider ist es nicht verwunderlich wenn die Truppe natürlich alles mit Zwang und Gesetz durchsetzen will. Auch die Diskrepanz zwischen Ahnung und Meinung ist typisch für die grünen Ponyhof Schiffschaukelbremser. Aber mit seiner Vergangenheit und Geschichte von Drogenbesitz in der Umgebung des homosexuellen Straßenstrichs in Berlin, ist nicht einmal ein Hauch von Glaubwürdigkeit und Vertrauen übrig geblieben. Besonders Ratschläge bezüglich der Injektion, von irgendwelchen „Substanzen“ mit irgendwelchen Inhalten, sind von Personen mit bekannten strafrechtlichen Problemen mit dem Besitz von „Substanzen“ ohne Verkehrsfähigkeit und einem Verbot einer „Verschreibung“, kurz illegale Drogen, alles andere als die moralische Instanz.

Herr Beck Sie sollten sich erstmal in echter Demut üben und erst mal nicht Forderungen bezüglich eines Zwangs zur Injektion von „Gentechnischen Material“ stellen. Natürlich ist es ihnen freigestellt und das ist auch bisher für jeden gültig gewesen, sagen zu können was sie wollen.

Aber das ist ein aufrichtiger Rat von mir und der ist auch an alle anderen Menschen mit Verantwortung und ggf. Haftung bezüglich der „Impfstoffe“ usw. gerichtet. In Ruhe zu sich kommen und die Gedanken ordnen und dann demütig seine Aufgabe und Position bedenken, alles Dank des Souveräns und damit Ihrem Arbeitgeber.

Von der Beckschen Logik will ich nicht einmal anfangen, aber das ist so falsch was er behauptet und alles fällt in den Verantwortungsbereich der Politik. Die „Impfstoffe“ sind vor über einem Jahr nämlich nicht einmal entwickelt gewesen und bereits seit Beginn der „Pandemie“ sind Lockdowns der Grund für wirtschaftliche Probleme und Verluste.

Solche an Framing für Hetzjagden erinnernde Meinungen und Veröffentlichungen sind bei den „selbsternannten Guten“ nichts ungewöhnliches und trotzdem überrascht es immer wieder, das die Aussagen der „Guten“ selbst grenzwertig als „Hass“ klassifiziert werden könnten. Aber das ist sicherlich guter und berechtigter Hass gegenüber einer klar begrenzten Minderheit!

Via: https://twitter.com/ErzengelHeiner/status/1434274753800544260