„Hungerstreikende“ bekommen Aufmerksamkeit von Pro 7

Warum bekommen die „Klima-Apokalyptiker“ Erpresser eigentlich überhaupt Aufmerksamkeit. Alleine die Vermessenheit Forderungen zu stellen und mit der Verweigerung von Essen zu drohen, von woher kennt man solche Aktionen ? Richtig, aus dem Kinderkarten.

Dann ist ab heute verschärfter Hungerstreik und der 300ml Fruchtsaft wird morgens auch noch weggelassen. Der sollte laut Moderatorin zum Schutz des „Gehirns“ des Hungerstreikenden helfen. Ich habe mich wirklich köstlich amüsiert und die „Leidensgeschichte“ des Aktivisten ist echt ganz doll schlimm. Einer musste sogar schon aufgeben und eine Frau hat Kreislaufprobleme gehabt. Sogar eine Ärztin wurde interviewt und sprach vom schlimmsten Fall der eintreten kann, wenn man nicht auf deren Forderungen eingeht.

Wollt ihr uns eigentlich verarschen, mit solchen total schlechten Performances aus der Unterstufen Theater AG ? Erstens wird ein Hungerstreik echt zu lang, wenn ihr euch Fruchtsäfte reinzieht und dann solltet ihr euch eine Ausstiegsoption offenhalten. Ansonsten ist man für alle und für immer, das eingeschnappte Kleinkind mit der peinlichen Geschichte mit der Politiker Erpressung !

Ehrlich gesagt, jeder Erwachsene und besonders jeder Politiker der sich zu denen begibt, hat sich für jede weitere öffentliche Verantwortung disqualifiziert. Erstens gibt man nicht Erpressung von Terroristen nach und dann schickt man die Feuerwehr wenn es brennt. Dann kommt man nicht selbst. Schickt da mal einen Amtsarzt hin und überprüft deren geistige Verfassung.

Außerdem ist es wieder eine „linke“ Veranstaltung mit der Erlaubnis oder Duldung vor dem Reichstag. Das wirkt langsam nicht nur parteiisch und selektiv, sondern auch anhand der Aktionen nachzählbar. Also entweder ist es nicht erlaubt, dann aber bitte auch für alle !

Schreibe einen Kommentar