Grüne Doppelmoral und Heuchler

Die Grüne Jugend Vorsitzende und die aktuellen Diskussionen über Ihre Jugendlichen Aussagen sind natürlich alle nur von „rechten“ und „Rassistischen Frauenfeinden“ usw.

Das zeigt wieder exemplarisch das grüne Weltbild und die Ideologie. Die Dame ist Deutsche und auch noch hier geboren worden. Somit ist die Dame eigentlich nicht im Besitz eines Opfervorteils. Dennoch benutzt die Dame körperliche Attribute um sich als POC zu kategorisieren. Das ganze wird von ihr benutzt um die teilweise sehr fragwürdigen und auch als „Hassreden“ zu wertenden Aussagen ihrerseits zu rechtfertigen und jede Kritik daran als *ismus* usw. darzustellen.

So ist eine Diskussion und die Frage der Doppelmoral der Grünen nicht machbar. Manchmal ist es nur der Charakter und die Aussagen einer Person die Kritik hervorrufen und dann eine Opferkarte zu spielen bringt keinerlei Möglichkeiten für die bessere Zukunft.

Die selektive Absolution von Menschen mit der „richtigen“ Ideologie und Opferpunkten führt zwangsläufig zu mehr Segregation der „beschuldigten“ Menschen. Erstmal im stillen und irgendwann haben die auch keinen Bedarf mehr als Schuldige zu gelten. Somit ist das angebliche Lösen von rassistischen Problemen und die Unterstellungen von systematischen Problemen bei der Mehrheit der Bevölkerung, schlussendlich kontraproduktiv.

Zielführende Maßnahmen wären verbindende und nicht die Gruppen Ideologie nach Opferpunkten der ganzen „Pseudowissenschaften wie Wokeness, critical whiteness, ….“.

Das die Protagonisten von den offensichtlichen Geschäftemachern abgesehen, durchaus individuelle psychische Probleme haben, kann nur individuell behandelt werden. Der Versuch aufgrund persönlicher Probleme die ganze Gesellschaft zu zwingen sich so zu verhalten wie diejenigen es möchten, wird niemals funktionieren und eine Menge Leid verursachen. Schließlich ist eine Masse von professionellen Helfern und zusätzlich auch die ganze woke Bewegung zur Stelle um die Unterdrückten zu unterstützen und das Resultat ist niemals ein Utopia der gleichen unter gleichen, sondern eine totalitäre Dystopie sozialistischer oder kommunistischer Prägung. Die Gruppe ist das entscheidende und das Individuum hat sich solidarisch unterzuordnen.

Schreibe einen Kommentar