EU fordert mal wieder Quoten

„MINT-Sektor: EU-Parlament fordert Quoten für Frauen und Minderheitsgruppen“

https://www.heise.de/news/MINT-Sektor-EU-Parlament-fordert-Quoten-fuer-Frauen-und-Minderheitsgruppen-6069421.html

Via : https://www.danisch.de/blog/2021/06/14/europa-informatik-frau-wahnsinn/

Haben die irgendwelche Probleme in der Realität und nachprüfbar jemals gelöst oder warum meint die EU schon wieder mitreden zu müssen. Keine Quote bringt Vorteile und spült nur Ballast, den man auch noch mitschleppen muss in die Unternehmen. Keiner würde die freiwillig beschäftigen und die Erfolge der Frauenquote sieht man gerade. Ich bin nur noch in Deutschland, weil meine Kinder hier groß werden sollten. Aber das nächste Land ohne Welt Rettung Hybris ist dann doch die beste Möglichkeit für meine Familie und mich selbst. Meine zu zahlende Steuer ist woanders niedriger und zusätzlich findet man auch noch einige andere Vorteile. Das ganze Land, bzw. die mit der meisten Verantwortung und dem größten Potential für Vernichtung haben das sagen und schaffen es Deutschland komplett unattraktiv zu machen für Steuerzahler.

Baerbock scheitert mit dem Versuch der Vorwärtsverteidigung

Vorwärtsverteidigung zu spät und dann noch schlecht. Wieder mit der Attitüde des kleinen Kindes und der Erwartung alle sollen nicht mehr so gemein sein. Die Frau hat, mein Stand ist 12 Mal, im eigenen recht übersichtlichen Lebenslauf falsche Angaben gemacht und nur nach öffentlichen Nachforschungen und dann immer nur einzelne Stücke im Lebenslauf verändert. Keinerlei Aussage oder Entschuldigung oder komplett korrigierter Lebenslauf mit Erklärung, sondern systematisch überall wo der Lebenslauf zu finden ist wurde „orchestriert“ geändert. Alleine der Wikipedia Log ist recht umfassend und auch bei Herrn Danisch in einem Artikel beschrieben. Es geht um das Amt des Bundeskanzlers und nicht um einen Öko Gemüsegarten und die Frau glaubt man muss ihr jetzt wieder Vertrauen, sofern man das bisher gemacht hat.

„Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat sich für irreführende Angaben im eigenen Lebenslauf entschuldigt. “Meinen Lebenslauf habe ich knapp und komprimiert veröffentlicht und dabei unwillentlich einen missverständlichen Eindruck erweckt, den ich nicht erwecken wollte”, sagte die designierte Kanzlerkandidatin ihrer Partei in Berlin. “Das war Mist.”

Das nennt der Volksmund ohne Berücksichtigung von juristischen Problemen einfach Hochstapler und nicht „irreführende Angaben“, als wenn alle nur zu doof sind das zu verstehen. Gegen knapp und komprimiert spricht die Aufzählung des mittlerweile nicht mehr so firmierenden „Solarvereins“ (oder Energie, genau habe ich es nicht mehr in Erinnerung). Büroleiterin in Brüssel oder Berlin ist entschuldigt, schließlich ist die Frau bei den Grünen und da zählt „Brüssel oder Berlin, Hauptsache in Italien„. „Das war Mist“, das ist ja dann auch wieder alles gut, schließlich war das ja einfach nur Mist. Wahrscheinlich ärgert sie sich auch selbst wieder am meisten, wie bei den Nebeneinkünften. Baerbock hat nicht nur irgendwo geschrieben dass sie „Völkerrechtlerin“ wäre, das hat sie auch ständig behauptet um sich zu „legitimieren“ wie die Gender Psychopathen so gerne behaupten. Allerdings wird man nicht zum Vogel, egal wie felsenfest man selbst daran glauben kann und wie oft man anderen davon erzählt.

Der Höhepunkt ist „ich und wir haben die Lektion gelernt“ im Pluralis Majestatis. Welche Anmaßung und Arroganz.

Die Bekenntnisse der Annalena Baerbock

EU auf den Boden zurück gebracht durch Bezos

Dear Jeff Bezos, thank you for exposing the EU political clown show and their hypocrisy.

Köstlich und nach der Zuweisung des protokollarisch korrekten Sofa für von der Leyen, genau die richtige Behandlung von Menschen mit eingebildeter Wichtigkeit. EU, who is the EU – SPAM !

Arroganz ist die Beschreibung der EU Truppe und warum sollte Bezos seine Zeit für solchen Kinderkram verschwenden und sich von „Politikern im Europaparlament“ (die besten aus den europäischen Ländern auf die man lokal verzichten konnte) irgendwelche Predigten antun. Genau wie die Show Streiks vor Amazon um Einzelhandelstarife zu erzwingen ist das nur noch Dummheit. Wenn der EU irgendwelche Menschen Sorgen machen, sollten Sie entsprechend aktiv werden. Ebenfalls die Gewerkschaft, deren Hauptsorge die Funktionärsversorgung ist und dabei am Ast sägt auf dem man sitzt. Das böse Auto bekämpfen und dabei die eigenen Mitglieder arbeitslos machen, kann man schwer überbieten.

„Anti Amazon Tribunal“ ist lächerlich hoch 10 und der Typ mit dem Lagerbestand Witz ist ernsthaft im Namen und Auftrag der Wähler unterwegs.

https://www.heise.de/news/Christdemokrat-Radtke-zuernt-Amazon-und-Bezos-Unfassbare-Arroganz-6056182.html

Hunde können ihr Futter selbst einteilen

Merkel will „Verordnung über Grundrechte, die geimpfte bekommen“

Man kann die Vorgänge nicht mehr schön reden und muss von Anmaßungen und Amtsmissbrauch sprechen. Nicht für möglich gehaltene Dinge die in Deutschland passieren und nichts mit der Situation zutun haben. Es gibt soviel das nicht zur Erzählung von Politik und Medien passt und auch nicht aufgeklärt wird. Die einmaligen totalitären Einschränkungen von Grundrechten und alleine die Diskussion über mögliche Rückgabe von Teilen oder auch nicht, ist pervers und absurd. Die Verantwortlichen sind nicht mehr mit Logik von einem Machtrausch abzuhalten. Der Notstand wird nicht einfach so beendet werden durch die Verantwortlichen.

Merkel im CDU-Bundesvorstand: Wir brauchen eine „Verordnung über Grundrechte, die Geimpfte bekommen“!

Tierärzte wollen auch mal impfen

Satire ist nicht mehr zu erkennen. Die Tierärzte wollen mit impfen. Sonst noch jemand Ambitionen. Nichtmal die Humanmediziner mit hausärztlicher Niederlassung impfen zur Zeit und frühestens Ende April. Reicht nicht der Tierarzt als RKI Verantwortlicher.

https://www.deutschlandfunk.de/corona-tieraerzte-wollen-in-impfkampagne-einbezogen-werden.1939.de.html?drn:news_id=1242798

Ponyhof Pläne

50 Milliarden pro Jahr und mindestens für 10 Jahre hätten die Grünen gerne für „klimagerechte Investitionsprogramme für klimagerechten Wohlstand“ ausgegeben, laut Wahlprogramm Entwurf. Wer wählt die Traumtänzer Truppe von Öko-Romantikern ohne Realitätssinn und Erfahrungen ? Aus der Stadtbewohner Perspektive dem Landwirten erklären wollen was sie alles falsch machen, das sind die Grünen!

Klimagerecht ist ein Begriff ohne Sinn und ausschließlich unter dem Aspekt der Nutzung zum manipulieren der Bevölkerung erklärbar. Wörtlich genommen müsste eine Klimagerechtigkeit ein Mittelwert aller Klimazonen sein, aber das ist sowieso nicht Ziel und mit Klima und Gerechtigkeit hat das auch nichts zu tun. Es geht um die Nivellierung des Wohlstands von den Ländern wie Deutschland auf ein weltweit gleiches Niveau. Das Resultat kann man sich selbst leicht vorstellen. Oldies Wort Erfindungen sind „Wieselworte“, den Urheber dieses trefflichen Begriffs muss ich an dieser Stelle nachliefern, also Worte mit sehr fließender Aussage nach Bedarf.