Klimakatastrophe die wievielte?!

https://www.heise.de/news/Hitze-Trockenheit-Starkregen-Folgen-des-Klimawandels-fuer-Deutschland-6070504.html

Ein Katastrophen Angstmacherei Artikel mit der Quelle Umwelt Bundesamt. Das Dokument hat den Namen „Klimawirkungs- und Risikoanalyse 2021für Deutschland“ aus der Reihe Climate Change 26/2021. Anscheinend ein Periodikum und von dieser Seite schon mal Entspannung, es gibt noch weitere Geschichten aus der Klimagruselkiste. Erst mal weiterhin Windkraft Industrie Anlagen mit Stahlbeton Fundamenten in die Wälder bauen und dann wundern das die Luftfeuchtigkeit verändert wird. Aber dann ist das halt Klimawandel. Selbst heise hatte einen Artikel über das Phänomen der sich gegenseitig beeinflussenden Offshore Windparks. Die Energie wird halt durch die Wandlung der Anlagen für die dahinter liegenden geringer. Immer glauben die Klimapropheten die Physik lässt sich austricksen. Somit muss das Narrativ bzw. die Ideologie natürlich bis aufs Messer verteidigt werden. Alleine schon für diejenigen die monetäre Interessen haben. Die Profiteure sind übrigens nicht verantwortlich für die Altlasten und nicht einmal technische Prüfungen sind vergessenen oder sogar vorgeschrieben für die Windkraftanlagen. Jeder Investor, der für die tolle grüne Energie mit super Rendite und Umweltschutz geködert wurde, hat sich bestimmt schon über die versprochen und in der Realität wirklich erreichten Leistungen gewundert, da ist halt eine ziemliche Lücke. Aber keine Sorge, ihr Geld ist nicht weg, nur jemand anderes hat es jetzt.

Die ganzen Geschichten basieren auf Prognosen ohne bisher jemals zutreffend gewesen zu sein. Daher sind die Prognosen, besonders die Zukunft betreffend nicht ganz genau. Umweltministerium, NGOs, Umwelt Firmen mit Abmahnungen als Geschäftsmodell, Antikapitalisten, usw. sind alle versammelt um der Bevölkerung noch mehr zu verbieten und weiter zu plündern. Deren Weltbild der Apokalypse ist ein ziemlich kritikwürdiges Modell, analog dem Club of Rome „Grenzen des Wachstums“ und nennt sich „Planetare Belastbarkeitsgrenzen“. Hauptsächlich Verantwortung trägt Johan Rockström vom Stockholm Resilience Centre, der aber auch beim Potsdam Klimafolgenforschungen Institut und wer weiß sonst noch wo vernetzt ist. Schellenhuber hat da ebenfalls mit verfasst. Das ganze ist Grundlage für die Besteuerung jedes einzelnen Materials, das Menschen benutzen oder benötigen. Von Aramid bis Zink, also auch Wasser usw., es verwundert daher nicht, dass es auch den Predigern zuzuschreiben ist, das Insekten auf dem Tisch sollen. Die Truppe ist verantwortlich für die UN Klima Geschichte und auch hinter den wirren totalitären Dokumenten des Umweltbundesamt usw., der Kreis ist im Grunde in sich geschlossen.

Um die Kompetenz zu bewerten oder zumindest einen Eindruck gewinnen zu können, möchte ich die Spitzenaussage von Rockström erwähnen. In den öffentlich rechtlichen Nachrichten, sprach der Herr vom Aufwand bzw. Verhältnis Öl zu Fleisch. Er behauptete das ein Steak (welche Einheit ist das?) in der Produktion 70 Liter Öl benötigt. Noch fragen, kann man sich nicht ausdenken. Der Mann hatte aber nachgerechnet und dann waren es nur noch 6 bis 30 Liter. Wenn das nicht genau auf den Punkt gerechnet ist, weiß ich auch nicht. Denen sollen wir bei der Behauptung von „idealer Welttemperatur“ folgen ?!

https://www.bmu.de/themen/europa-internationales-nachhaltigkeit-digitalisierung/nachhaltige-entwicklung/integriertes-umweltprogramm-2030/planetare-belastbarkeitsgrenzen/

Baerbock Debatte durch Habeck als beendet erklärt

„… Robert Habeck, im “ntv Frühstart” gesagt, dass die Debatte um die wiederholten Anpassungen nun wohl beendet sei.“

Aus dem gleichen Artikel von Danisch kommt das Habeck Dekret. Wenn die sich mal nicht täuschen und die Menschen unterschätzen. Meine Meinung ist, das ist nicht das Ende der Geschichte.

Die Bekenntnisse der Annalena Baerbock

Öko Fundamentalisten

Eine Neubauer Gleichgesinnte ist als Bild zu sehen und zeigt die Heuchlerei und Denkunfähigkeit. Die wollen alle in Berlin wohnen, aber das ist zu teuer. Alle Autos sollen weg, weil die es so wollen und zufällig eine passende Geschichte zu Hand ist. Was geht bei denen eigentlich alles falsch um das nicht selbst zu merken. Am besten finde ich die „wir werden alle sterben, weil von Vulkan höhere CO2 Werte aufgezeichnet wurden“, genau am Vulkan wird das gemessen. Diese Menschen sind mir echt suspekt, wollen alles was die gut finden und wohnen aber in der Stadt. Das soll sich dann entsprechend ihren Wünschen ändern. Im Zweifel einfach Feinstaub dazu und die Messstationen direkt so aufstellen wie es nicht sein sollte. Übrigens sind Nachkommastellen immer schon ein Hinweis genauer hinzusehen. Wenn ich den CO2 Sensor in das Trockeneis halte wird das noch dramatischer ! Wenn es so dringend und schlimm wäre, würde es umsonst sein was Deutschland und Europa macht, da die nächsten Jahre andere Länder um so mehr emittieren. Daher ist es Alarmismus um Geld abzugreifen. Nicht eine Prognose der Modele ist ansatzweise in der Lage die Realität abzubilden und trotzdem glaubt man denen. Das Schiff geht unter und man fängt an Geld umzuverteilen Anstand das Leck zu stopfen, das ist was gespielt wird. Krönung ist die Besetzung der Prediger und auch bei denen eine unangenehme Überheblichkeit.

CO2 Abgaben und Versprechungen – Klima Fundamentalisten

Das Grüne, SPD und die zahlreichen Institutionen, Institute und NGOs die für den Klimaschutz ins Feld ziehen, interessanter Weise auffällig vernetzt sind und zum großen Teil ihre eigenen Forderungen durch selbstgemachte Studien belegen, sollte bekannt sein. Die ganze Situation geht aber weiter und man kann unter der Nachhaltigkeit Agenda sehen, das geplant ist alles zu indizieren und mit einem Preis zu versehen. Zusätzlich sollen die angeblich in der Vergangenheit so schlimmen Länder auch noch aufgrund angeblicher „Gerechtigkeit“ besonders ausgeplündert werden. Alles unter der Regie von UN, EU, WEF usw. Es findet sich alles zusammen, selbst die Forderungen der Grünen bezüglich der Einfamilienhäuser. Nicht demokratisch legitimierte Institutionen entscheiden über die zukünftigen Rechte der Menschen in Bezug auf wirklich alles. „You own Nothing“ kommt genau daher. Die ganzen Post Wachstums Apokalyptiker sind hinter den menschenfeindlichen Forderungen und es ist der gleiche Fehlschluss des Club of Rome und der Grenzen des Wachstums. Die Annahmen basieren auf den Behauptungen von wenigen „Wissenschaftlern“ und einer von denen ist uns in Deutschland gut bekannt, es ist Schellenhuber vom Potsdämmlichen Institut. Der angeblich meistzitierte Rockström ist maßgeblich verantwortlich für die Geschichte der Planetaren Grenzen und Überraschung:

„Seit September 2018 leitet Rockström zusammen mit Ottmar Edenhofer das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK).[5] Im Jahr 2020 wurde Johan Rockström in der Sektion Geowissenschaften als Mitglied in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina aufgenommen.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Johan_Rockström

https://de.wikipedia.org/wiki/Planetare_Grenzen

Planetare Grenzen hört sich nicht nur wie die Neuauflage des „Grenzen des Wachstums“ an, sondern es sind die gleichen Kräfte dahinter.

https://de.wikipedia.org/wiki/Johan_Rockström

Das deutsche Umweltministerium hat dann eine interessante Vorstudie auf den Seiten. Die Perversität und die Logikfehler sind erschreckend.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ecological_Research_Network_(Ecornet) ist das Netz von halbstaatlichen aber angeblich neutralen Forschungsinstituten deren Mitarbeiter in vielen verschiedenen aber nicht neutralen Positionen zu finden sind.

„Ottmar Edenhofer beschäftigt sich mit dem Einfluss von technischem Wandel auf die Kosten und Strategien des Klimaschutzes sowie dem Design von Politikinstrumenten im Kontext von Klima- und Energiepolitik. Weitere Forschungsschwerpunkte sind die Ökonomie der Klimastabilisierung, soziale Kosten-Nutzen-Analysen, Nachhaltigkeitstheorie, die Theorie des Wirtschaftswachstums, Umweltökonomik, Wohlfahrtstheorie und Intertemporale Gleichgewichtstheorie.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Ottmar_Edenhofer

„Ottmar Edenhofer ist Ökonom. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Klimapolitik. Er erforscht Strategien, um den Klimawandel einzudämmen. Dazu gehören auch Fragen des Wirtschaftswachstums und der Wohlfahrts- sowie Ungleichheitstheorie. Außerdem beschäftigt er sich mit den Voraussetzungen und Kosten des Umbaus des Energiesystems.
Ottmar Edenhofer erforscht ökonomische Auswirkungen des Klimawandels. Dabei wendet er auch Konzepte der sozialen Wohlfahrt an, um die Auswirkungen von Klimawandel und Klimaschutz auf langfristiges Wohlergehen und Wachstum zu verstehen. Er beschäftigt sich mit Klimapolitik und den politischen Herausforderungen des Klimaschutzes. Mit der Spieltheorie versucht er, internationale Klimaverhandlungen zu verstehen. Mit Konzepten wie Marktversagen, externe Effekte und pigouistische Steuern erforscht er die Ökonomie von Klimaschutz- und Anpassungsstrategien.
Er fragt, wie Kohlendioxid-Emissionen international gesenkt werden können. Dafür schlägt Ottmar Edenhofer einen Mindestpreis für das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) vor. Die Verschmutzungszertifikate für Unternehmen, die CO2 ausstoßen, müssten teurer werden. Außerdem fordert er eine andere Energiebesteuerung. Dabei müsste Braunkohle höher besteuert werden als etwa Strom und Gas. Der Ausstieg aus der Kohleenergie ist für Ottmar Edenhofer die Schicksalsfrage der internationalen Klimadiplomatie.
Unter der Leitung von Ottmar Edenhofer entstand der IPCC-Sonderbericht zu erneuerbaren Energien und zur Vermeidung des Klimawandels (SRREN). Er hat als Co-Chair den fünften Sachstandsbericht „Climate Change 2014: Mitigation of Climate Change“ des Weltklimarats (IPCC) mitverantwortet. Bis 2009 beriet er den damaligen Bundesaußenminister und Vizekanzler Frank- Walter Steinmeier in Fragen der Klimapolitik.“ aus der CV bei der Leopoldina https://www.leopoldina.org/fileadmin/redaktion/Mitglieder/CV_Edenhofer_Ottmar_D.pdf

Auffällig oft sind die ganzen Klimaschutz Truppen keine Naturwissenschaftler, sondern Ökonomen und Sozial… irgendwas die immer die Gesellschaft verändern wollen und angeblich müssen. Wenn irgendetwas naturwissenschaftliche Probleme lösen kann, dann doch wohl Ökonomie. Es ist Comedy Gold!

Deren Agenda ist eine technokratische Dystopie in der die Bevölkerung in Pods in der Stadt zu leben und arbeiten hat. Das negative Menschenbild und die angebliche Sorge um den Planeten und die Menschen ist Heuchlerisch und verlogen. Es geht höchstens um Ressourcen Sicherung für eine bestimmte Elite und Macht. Die Steinzeit ist nicht aufgrund Steinmangels zu Ende gegangen und mit der „Grenzen des Wachstums“ Prophezeiung lagen die auch falsch. Politiker wie Schulze sorgen dann real für Hunger und Elend weil sie meinen Bauern wüssten nicht wie sie sich um Ihre Felder zu kümmern haben. Die Bauern haben in langer Zeit und Arbeit überhaupt erst landwirtschaftliche Flächen geschaffen, aber das verstehen die nicht.

Selbstverliebte Menschen wie Hirschhausen treten auch gerne mit dem entsprechenden PIN am Hemd im Fernsehen auf und predigen dem Pöbel was er zu tun und lassen hat.

Kinder sind bereits im Grundgesetz erwähnt

Heute am Kindertag kommen wieder die ganzen „Guten“ und fordern Kinderrechte in das Grundgesetz aufzunehmen. Das ist ein Trick und wird ausschließlich für irgendwelche Schweinereien verwendet werden. Ansonsten braucht man keine Sonderrechte, da Kinder bereits als „Mensch“ die gleichen Rechte haben. Die SPD und interessanterweise auch die Kommunisten wollten immer so früh wie möglich die „Hoheit über die Kinderbetten“. Man kann halt nicht früh genug mit ideologischen Schulungen anfangen.

Die gleichen Kreise, die nun so besorgt um Kinder sind, haben in der Pandemie gezeigt welches Gedankenbild wirklich das Leitbild ist. Kinder zum Maskentragen und Test zu nötigen und dann auch die Propaganda der Schuld am Tod der Großeltern und nun Verantwortung übernehmen durch Impfstoffe die in der bedingten Zulassung sind. Es sind keine Kinderschützer die sich hinstellen und am lautesten fordern, sondern deren Interessen sind andere.

Zum einen werden die Parteien nahe der Vergessenheit gerne die Kinder wählen lassen wollen und dann kann man auch gerne Kinder aus Familien staatlich veranlasst herausholen , sollte bei den Eltern Zuviel eigenes Denken zu finden sein, welches der gewünschten staatlichen Meinung widerspricht. Ein weiterer Grund dagegen ist die Geschlechter Um- /Anpassung durch Hormone und ggf. Chirurgie, wie bereits im Ausland auf Wunsch des Kindes gegen die Entscheidung der Eltern durchgeführt wurde.

Nachdem das Gesetz zum Schutz der Bevölkerung, wie bereits befürchtet für alles und nichts ausgeweitet werden kann, so sind Gesetzte in dieser wischi waschi Ungenauigkeit die Einladung zum Missbrauchen. Geschehen bei der Gleichberechtigung die zu Gleichstellung undefiniert wurde und etwas komplett anderes bedeutet.

Es wird immer verrückter

Also „Globalist“ ist nicht ok, da es nicht wie „Globalisierungskritiker“ oder „Globalisierungsgegner“ durch die „linke“ benutzt wird, die ja wie wir wissen „Internationalisten“ und daher „Gute“ sind. So steht es sinngemäß auf der verlinkten Seite der Konrad Adenauer Stiftung. Wenn man natürlich keinerlei Logik mehr voraussetzt, mag das vielleicht auch irgendwie nicht totaler Blödsinn zu sein. Das ist noch nicht mal mehr falsch, sondern weit mehr. Es ist klassische Methodik von der Linken Verwirrungstruppe um von sich selbst abzulenken und durch Umdeutung oder auslassen anderen etwas unterstellen zu können. So konstruiert man natürlich auch eine Zunahme von „Rechts“ um weiter Staatsmittel zu bekommen. Selbst wenn es korrekt sein sollte, kann man doch nicht im Ernst von der normalen Bevölkerung erwarten dass zu verstehen.

Es fehlt komplett das Verständnis von Bedeutung und Inhalten bei den Linken und dann macht es auch Sinn, das „weiße Milch“ total schlimm wahrgenommen wird. Mehr als Auslöser / Trigger wird weder benötigt noch verstanden und die Meute ist schon unterwegs auf ein falsches Wort. Nein, Globalisierung, Gegner der Globalisierung und Personen involviert in Globalisierung, genannt Globalist bzw. plural Globalisten sind nicht in gut oder böse zu trennen. Erst im weiteren Verlauf eines Textes kann man das vielleicht aufgrund des Inhalts erkennen. Was für eine kognitive Minderleistung ist das bitte und was soll passieren bevor wieder in Zeichnungen kommuniziert werden muss. Volksfront Judäas ist Realität. Nur weil jemand „Anti“ vor etwas schreibt, sind nicht automatisch die Handlungen „gut“ oder „gerechtfertigt“, besonders nicht bei der Benutzung der gleichen Methoden der Gruppe, gegen die man die Gegenposition eingenommen hat.

https://www.kas.de/de/web/rechtsextremismus/was-verstehen-rechtsextremisten-unter-globalismus-

Dobrindt möchte 2022 CO2 Preis von 45 statt 25€

Strom soll dafür dann günstiger werden. Wer glaubt denen noch ein Wort. Anscheinend ist die Preissteigerung bei den Stromkosten zu auffällig geworden und nun wird es in nicht nachvollziehbaren Kosten überall versteckt. Im Moment haben wir Preissteigerungen bei Lebensmitteln und vereinzelt um fast 90%. Lieferketten werden als Begründung genannt, aber das sind die ersten sichtbaren Auswirkungen einer Inflation. Die Druckerpressen laufen auf Hochtouren und die EZB flutet die Märkte. Bereits länger an den Preisen für Immobilien sichtbar. Es läuft eine große Enteignung der Menschen und die Verantwortung liegt bei den Politikern. Die Situation mit Corona kam daher nicht ungelegen um von dem Verbrechen, Versagen und Lügengeschichten abzulenken.