Erklärung der Maßnahmen unter Zuhilfenahme eines Bildes – besser wird es trotzdem nicht

Das Bild ist eine fantastische Visualisierung der verordneten und vereinzelt widersprüchlichen und sinnlosen Maßnahmen für das unartige Volk, beschlossen zum Schutz und der Disziplinierung der Untertanen. Ersonnen von den besten der Besten, leider nicht aufgrund von Terminproblemen.

„The feminist way to Pop Culture“

Es ist schon recht stimmig und eine passende Theorie ! Wann war eigentlich der Moment an dem die Toleranz so sehr belastet und missbraucht worden ist, dass die Gesellschaft zu Lasten der „normalen und toleranten“ Menschen gekippt ist?

Besonders Highlight ist der Umstand, dass die Menschen denen von der „woke“ Fraktion vorgeworfen wird, irgendwie nicht „links“ oder sogar irgendwie „rechts“ zu sein, diejenigen sind die durch ihre Toleranz das ganze zugelassenen haben.

Daher ist der Vorwurf von Seiten der „woken“, im Falle einer nicht unbegrenzten Zustimmung der „Toleranten“, echtes Comedy Gold.

Danisch hatte auch aktuell in einem Artikel, die Absurdität der DDR Huldigung von Seiten der neo-kommunistischen „woken“ Protagonisten von heute, als interessantes Geschichtsbild beschrieben.

Wie hätte die DDR bzw. die Verantwortlichen auf die heutige „woke“ links neo- und öko-kommunistische Schickeria reagiert. Wieviele Geschlechter wären damals möglich gewesen ? Und noch einige weitere interessante Fragen, wie die Abschaffung der konventionellen Energieversorgung usw….

Nach dem gescheiterten Lyssenkoismus, waren die Naturwissenschaften ziemlich real orientiert und recht Ideologie befreit. So wurde es mir zumindest von mehr als einer Handvoll Personen unabhängig von einander berichtet. Allerdings waren die alle technisch/Naturwissenschaftlich beschäftigt, was ggf. der entscheidende Grund gewesen sein mag.

Spahn – Lockdown für Ungeimpfte für das Jahr 2022

Wenn die Situation nicht kriminell ist, was ist es dann. Bisher hätte noch gerade die Unfähigkeit der Handelnden ausgereicht um diese Situation zu erklären. Mit Bundeswehr, Impfzwang für Pflegepersonal, 2G für Gesunde Arbeitnehmer und der Aussage von Spahn muss man von Vorsatz ausgehen.

Die Klein- und Mittelständischen Unternehmen zusammen mit den Selbstständigen sollen in den Ruin getrieben werden und gleichzeitig lenken die Verantwortlichen Politiker von Ihrer Schuld an der ganzen Lage ab, indem die „Gesunden“ ohne Zwangsinjektion von Gentechnik als Sündenbock herhalten sollen.

Die Verantwortlichen Politiker und alle anderen Gestalten die sich selbst eine goldene Nase verdienen, müssen strafrechtliche Ermittlungen bekommen und zwar durch neutrale Ermittlungsbehörden ohne Einfluss der Politik. Dieses Vorgehen hat schon lange jeden Boden einer demokratischen und begründeten Führung, Problemlösung und zielführender Maßnahmen verlassen.

Die Politik ernennt sich selbst zum absoluten Entscheider, vorbei an parlamentarischen Verfahren. Keine Zusammenhänge zwischen den Maßnahmen und einem Gesundheitsschutz sind mehr übrig geblieben.

Die Politik hat finanzielle Anreize in der „Pandemie“ für den Abbau von Intensivkapazitäten geboten und über 4000 Plätze gestrichen! Wie passt solche Politik zu einer Pandemie? Pflege- und medizinisches Personal, ebenso wie Ärzte sind seit Jahren am Limit, da nicht erst Spahn angefangen hat mit absolut nichts zu machen um die Situation zu ändern. Lauterbach ist vor der Pandemie mehrfach mit Forderungen bezüglich der Reduktion von Kliniken aufgefallen. Diese Leute sind nicht am Wohl oder der Gesundheit der Bevölkerung interessiert, sondern an ihrem eigenen Vorteil.

Einige Menschen in der Politik benutzen ihre Macht um Berater zu engagieren und Ultra-Kurzstrecke (unter 50km) auf Kosten der Europäer zu fliegen und andere kümmern sich um Ihre opulenten Immobilien. Wenn neben Maskengeschäften und bezahlten Vorträgen bei Banken usw. noch Zeit bleibt, wird im Parlament anscheinend nur noch nach Parteilage abgestimmt. Wie konnte es soweit kommen und warum finden sich keine gewählten Repräsentanten mit einem Rest von Verantwortung und moralischen Empfinden und beenden diesen Wahnsinn.

Ebenfalls sollten sich doch allmählich die Ärzte anfangen Gedanken und selbst ein Bild von den Zuständen zu machen. Zeigt solchen Gestalten mit totalitären Größenwahn wie Montgomery endlich die Grenzen und stellt die Schwätzer in fachlichen Diskussionen.

Bild Kopie zur Sicherheit