Grünen und der Bund Naturschutz – Wald roden für das Klima

Der Ebersberger Forst in Bayern muss halt dran glauben, wenn es das Klima zu retten gilt, kann es keine Gnade geben. Die Grünen Hand in Hand mit dem Bund Naturschutz, wenn das nicht Realsatire ist, weiß ich nicht was sonst. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/neue-wege/windraeder-ebersberger-forst/ Holger Douglas beschreibt den Grünen Wahnsinn und deren Folgen wiederholt in seinen informativen und gut lesbaren Artikeln. Als Prognose und als Warnung schreibe ich schon einmal jetzt, früher oder später eintretende Wasserversorgungsmängel, in den durch Industrie Anlagen bebauten Waldgebieten, sind keine Folgen des Klimas. Die Windkraftanlagen verändern das Mikroklima und sorgen für weniger Feuchtigkeit. Zusätzlich sind die notwendigen Fundamente aus Beton (CO2, der bei Einfamilienhäusern ganz böse sein soll) und zwar in nicht unerheblicher Größe, selbst wenn die Windkraftanlagen einmal weg sein sollten, dürfen die Fundamente im Boden bleiben. Wahnsinn trifft es nicht ansatzweise um die kognitiven Fehlschaltungen zu beschreiben. Von einem erheblichen Beitrag zur Stromversorgung zu sprechen, wie es der Politiker Aiwanger macht, grenzt an dem Versuch Säcke mit Licht ins Rathaus zu bringen. Windkraftanlagen sind nur bei Wind zu gebrauchen und auch nicht bei Zuwenig oder Zuviel Wind. Das ist auch ein Grund warum heute auch kein Getreide mehr in einer Windmühle gemahlen wird. Als Verein oder welche Form die auch haben mögen, mit dem Bestandteil „Naturschutz“ im Namen, solche Phantasieprojekte zu unterstützen, sollte jeden Menschen der Spenden an die getätigt hat zum nachdenken bewegen. Klimaschutz ist ein Deppenbegriff, das Klima ist die statistische Auswertung von Wetterdaten in einem Zeitraum von 30 Jahren. Wichtig dabei ist die geografische Zuordnung zu einem konstanten Gebiet, es gibt es auf der Welt mehr als eine Klimazone.

Zivilisation ist nicht umsonst

Ehrlich warum ist das überhaupt ein Thema und wann haben wir die Realität und Common Sense hinter uns zurück gelassen. Niemand oder fast niemand in westlichen Industrie Nationen hat ein Problem mit den persönlichen Lebensentwurf von anderen Menschen, solange nicht die Freiheit des anderen eingeschränkt wird. Naturgesetze wie einen Elefanten im Raum einfach durch schweigen zum verschwinden bringen zu wollen, wird niemals funktionieren. Sprache erzeugt nicht die Realität, egal wie massiv die Woke Fundamentalisten auch andere zwingen, das Konzept ist noch nicht einmal mehr falsch, sondern sogar noch weit von schlecht entfernt.

Projektion und Gas Lightning

Nochmals für die langsamen, niemand interessiert Baerbock Lebenslauf aus niederen Beweggründen. Das Problem ist, wenn Auftritt mit einer Überheblichkeit und Anmaßung keinerlei Begründung in der Realität haben. Die Arroganz sogar komplett dumme Dinge, mit einer grenzenlosen Frechheit als Fakt und durchgerechnet wie physikalische Gesetze zu postulieren, ist das Problem. Kritiker werden der Gefühlskälte und Unmenschlichkeit beschuldigt und niemals werden Kritikpunkte beantwortet. Ausschließlich ein gefühlsmäßig Apokalypse Zustand der nur noch durch die Grünen gerettet werden kann ist deren Verkaufstaktik. Hauptsache es fühlt sich gut an und die richtigen applaudieren. Aufräumen dürfen dann die vorher beschimpften, den Ponyhof bezahlen natürlich auch. Perfide ist die komplette Zerstörung von Berufen, akademischen Abschlüssen und ähnlichen Zusammenhängen zwischen Vertrauensvollen Positionen und deren Positionsinhabern. Durch die ganze Nivellierung nach Gleichheitskriterien ist es den „Guten irgendwie Linken“ gelungen auch die letzten Stellen mit Haltung vor Können Aktivisten zu besetzen.

Dickes Ding – Grüne Politikerin fährt leidenschaftlich Fahrrad oder Ferrari durch Hamburg

https://www.oe24.at/welt/gruene-buergermeisterin-mit-ferrari-gestaendnis/413324804

Fegebank, die eigentlich als leidenschaftliche Radfahrerin bekannt ist, gestand gegenüber BILD: „Wir sind mit einem Mini-Urlaub an Nord- und Ostsee ins neue Jahr gestartet. Leider konnten wir nicht Mathias‘ (Anm.: Freund Mathias Wolff) Ferrari nehmen, weil der in der Werkstatt ist. Mit dem fahre ich doch so gern!

So lässt es sich leben, mit dem Ferrari durch Hamburg und nach der Rettung von Flüchtlingen etwas Hummer zur Stärkung essen. Die Grüne Politikerin Fegebang ist in Hamburg zweite Bürgermeisterin. Was soll das eigentlich sein, Stellvertreter oder warum braucht man zwei Bürgermeister. Einen tagsüber und einen für die Nacht. Frau zweite Bürgermeisterin hat leider einen Lebensgefährten der in die Parteikasse undurchsichtig gebucht haben soll. Sie weiß von nichts, hat aber auch das Justizministerium in eigener Ermittlung geleitet bei der Lebensgefährten Buchungsfehler Sache. Baerbock wurde übrigens direkt durch Frau Fegebank, wegen der Hate Speech Völkerrechtlerin Geschichte die durch die neidischen Männer hochgekocht wird, moralisch und haltungsfest unterstützt.