CO2 Populismus

Ziemlich nett formuliert und eigentlich müsste man von absoluten Mangel an Kenntnissen schreiben. Bei der Umverteilung von Geld der Bürger, sind alle Politiker in Deutschland mehr als kreativ.

„Das Debakel der Impfstoffbeschaffung hat gezeigt, wie offensichtlich unzureichend die Verantwortlichen Kosten und Nutzen durchgerechnet haben. Leider muss man feststellen, dass es auch bei anderen Themen an der simplen Mathematik scheitert. Neuestes Beispiel: die Forderung einiger Parteien, die Vermieter an den Kosten der neuen CO2-Steuer zu beteilige…“

CO2-Umlage auf Vermieter ist popu­listisch und klima­schädlich

CO2 bei Export

Wie wird eigentlich zB. bei Stahlherstellung für den Export der CO2 Anteil bemessen. Das ganze kann schon im Ansatz nicht real abgebildet werden. Soll bereits beim Rohstoff Abbau angefangen werden und Anteile im Ursprungsland negativ berechnet werden, gefolgt von Weiterverarbeitung und Versand. Wie soll Wärmeenergie die als Nebenprodukt anfällt, die für die Heizung von Wohnungen benutzt wird, aufgeteilt werden. Schließlich ist die im Grunde CO2 frei, da bereits für die Stahlherstellung berechnet wurde. Das ganze ist eine große Abzocke und Kontrolle nach dem Modell der bereits mehrfach gescheiterten Kommunismus Verbrechen. Diesmal allerdings unter Ideologischer Sündenerzählung und offensichtlich nicht von Einschränkungen betroffen Hohepriestern und Kadern. Schließlich muss trotz keinerlei Besitz, der Bedarf von jemanden bereitgestellt werden. Somit ist kein Besitz nur für den Pleb und einfachen Pöbel vorgesehen und nicht den Eigentümern der Leihgüter. Es gab mehrere Science Fiction Geschichten in denen Wasser oder sogar Luft verkauft wurde durch eine totalitäre Elite und wir bekommen erzählt das nur wir und heute Schuldig sind aber mit ganz viel Opfer durch Geld alles noch für die Zukunft retten können. Dabei ist die Realsatire jeder kleiner Vulkan der meint Aktiv werden zu müssen. Dann ist jede Phantasie Vorgabe der Nutznießer da absurdum geführt, leider merken das noch zu wenige.

CO2 Fehlschluss

Selbst bei kompletten Selbstmord aller Deutschen ist das ohne Effekt auf die gesamten CO2 Emissionen im Jahr 2030 oder 2050. Somit kann man das alles lassen, da andere Länder nicht reduzieren werden bis zu den vereinbarten Zeiten. Die Steigerung der anderen Länder kann niemals durch Null Emission Deutschlands und selbst Europas nicht vor den Prophezeiungen der „Kipppunkte“ Prediger schützen. Somit ist deren Agenda auch noch komplett sinnlos und das aufgrund deren eigenen Aussagen. Daher entweder ist alles ganz schlimm und wir müssten Deiche und Dämme bauen und nicht nur Geld aus der Bevölkerung klauen, das irgendwo hingeht und sicherlich total das Klima beeinflusst. Oder die Menschen werden sich bei den immer widersprüchlichen Maßnahmen und Aussagen ihre Gedanken machen.