Die Würfel sind gefallen – Bevölkerungsschutzgesetz beschlossen

Damit ist im Grunde, sofern keine Überraschungen aus den Bundesländern im Anflug von Demokratie kommt, das Bevölkerungsschutzgesetz entschieden. Es ist der 21.April 2021 als dies im Bundestag entschieden wurde. Aber vielleicht ihren wir uns alle und die meinen das nur gut mit uns. Wir werden es zeitnah erleben.

https://www.achgut.com/artikel/im_wellenbad_der_politischen_pandemie

Bundestag beschließt Einheitslockdown – währenddessen löst die Polizei draußen die Demonstration gegen das Gesetz auf

Bundestagsdebatte Infektionsschutzgesetz – die dritte Welle brechen

Auch wenn man wie Herr Brinkhaus seine sympathische Seite zeigt („Gesetz für das Leben“), bringt es nichts weiterhin falsche Narrative von Angst und Gefahr aufzuheizen. Unglaublich was in Deutschland nach allen geschichtlichen Ereignissen, zur Mahnung genüge, wieder einmal gegen die Demokratie agiert wird. Spahn glänzt wieder durch beispielhafte Darstellung des Dunning Krueger Effekts. Dann natürlich der AfD vorwerfen nicht für die Impfung zu werben. Unglaublich, wir können nicht gegen eine Welle animpfen sagt Spahn. Widersprechende Aussagen von kapitaler Dummheit. Und wieder 15000 Covid-19 Intensivpatienten erzählt Spahn und missbraucht wieder Erkrankte und Todesopfer. Dass kann man ja mal überprüfen. Sophistische Situationsbeschreibung mit persönlicher besuchserfahrung auf der Kölner Intensivstation. „ die Menschen dort leisten unmenschliches“, wie berechnend.

Im privaten Bereich finden die meisten Ansteckungen statt, daher Ausgangssperren! Welches verlogene und perverse Schauspiel aber nach Spahn demokratisch und auf dem Wunsch der Bevölkerungsmehrheit.

Sind die Abgeordneten immer noch ausgenommen von den Ausgangssperren. Die Innenstädte sind bereits zerstört und die Schulbildung in Deutschland bereitet euch plötzlich Sorge, sehr glaubhaft.

Die Gesundheitsgefahren sind real ? Was ist mit Texas, Schweden und zb. Singapur und Japan. 2 Milliarden Euro für ein „Aufholpaket“.

80.000 Menschen werden als Covid Tode geführt und durch die Politik missbraucht um Gesetze zu beschließen, dessen Folgen gravierender sein werden als die Kritik bereits befürchtet. Im Moment schwadroniert eine Grüne von Verantwortung und wird zurecht darauf angesprochen. Dann schwadroniert sie weiter und tut wieder so, als wäre die Grüne Partei nicht für noch härtere Maßnahmen und schauspielert sich zum Verteidiger der Verfassung und Bürgerrechte. Die wollen Inzidenzwerte von 35 und sagen es muss nachvollziehbar sein. Weil das Gesetz wichtig ist wollen die sich enthalten und nicht ablehnen. Cool, das ist eine tolle Taktik. Stephan Stracke will die Schutzpflicht wahrnehmen und jetzt schnell handeln. Ihr habt nach 14 Monaten nichts geleistet was in den Bereich von angemessener und wirksamer Maßnahme gezählt werden kann, nun meint ihr es ganz schnell und mit den nicht funktionierenden gleichen und schon sinnlosen erwiesenen Maßnahmen hinzubekommen. Sonst nochmal steigern wenn es wieder fehlschlägt. Ausgangssperren sind angeblich wirksam und alle Kritiker lesen die falschen Studien. Freiheitsrechte wollen sie zurückgeben, das ist doch nett von den Politikern und daher braucht es die 4te Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes.

Unverletzlichkeit der Wohnung eingeschränkt bei Corona Party Verdacht

Es eskaliert deutlich und immer mehr Grundrechte werden oder sollen im anscheinend totalitären Wahn durch die Politik einem angeblichen Gesundheitsschutz geopfert werden. Das Potential für Missbräuchliche Anwendungen ist gewaltig. Bei Verdacht auf mehr als eine Person aus anderen Haushalten, soll durch die Exekutive in Wohnungen nach den subversiven Subjekten durchsuchen können. Die Selbstverständlichkeit mit der Politiker das Grundgesetz unterlaufen wollen ist gigantisch und macht mir Sorgen. Die Maßnahmen müssten jeden in den Alarmzustand versetzen.

Corona-Maßnahmen: Die Polizei kann in jede Wohnung eindringen

Testpflicht auf Kosten der Unternehmen

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-testpflicht-in-firmen-scholz-will-firmen-kosten-nicht-erstatten-a-56e66ff0-057d-42da-8c1b-f6bad764ae74 – Der Herr Scholz möchte die Kosten einer verpflichtenden Testung auf COVID-xx bei den Unternehmen als Ausgabe sehen. In was für Zeiten befindet sich Deutschland eigentlich, es werden Wahlen rückgängig gemacht, Lockdown beschlossen, verlängert ohne wissenschaftliche oder öffentliche Daten und Begründungen und dann die Steigerung der eigenen Abschaffung des Parlaments und der Länder. Ohne in einem Wort auf die unsinnigen Dinge einzugehen und dann sind noch die potentiellen schlimmen Folgen, die man sich denken könnte nicht einmal im Ansatz betrachtet worden. Alles an der Judikativen Gewalt vorbei, so erscheint es mir und vielen anderen. Alles wegen selbsternannten Indizien einer Pandemie.

Es ist vorbei mit Covid-19 und mit dem synthetisches Glucocorticoid Busesonid verwendet und zugelassen als Asthma Medikament, haben englische Mediziner bzw. Wissenschaftler in einer veröffentlichten Studie bis 90% Krankenhaus Einweisungen verhindern können. Damit ist endlich eine wirksame und Nebenwirkungsarme und erprobte Medikation verfügbar. Das ist der Game Changer und macht jede Impfung sinnlos.

Eine Verschärfung und Zentralisierung des Impfektionsschutzgesetzes zu diesem Zeitpunkt ist sehr merkwürdig wenn nicht sogar verdächtig. Die Verantwortlichen haben sich umfassend und öffentlich zu verantworten, es sind unzählige Fragen offen. Der Föderalismus wurde aus dem Schutz der Demokratie und aufgrund der Erfahrungen mit den Ursachen für das Ende der Weimarer Republik im Grundgesetz verankert. Der Minister Spahn des Gesundheitsministerium hat sich über den Arbeitsumfang bei der Beschaffung und Ablauf zb. der Schnelltests beschwert. Die Länder haben sich selbst darum zu kümmern und nicht Herr Spahn obwohl er selbst die Tests angekündigt hat. Dann soll dieses überarbeitete Bundesministerium auch noch zentral entscheiden. Aber stimmt ja, nicht Spahn sondern Merkel und ihr Kanzleramt werden das entscheiden.

Nochmals schreibe ich, dass alle vernünftigen Mensch zum Selbst- und Fremdschutz alle Maßnahmen die notwendig wären aus eigenen Interesse unterstützen würden. Daher ist die anfängliche Situation in der sich die Regierung durch Verharmlosung und sogar verschenken vorhandener Schutzausrüstung aufgefallen. Der Wissenschaftler Taleb hat passend zu solchen Themen geschrieben dass eine maximale Reaktion bei unbekannter Gefahr und nicht anders herum notwendig ist. Dann die involvierten Berater, diese scheinen sehr einseitig zu beraten. Kritiker, wie in Bayern durch Söder, werden entlassen und öffentlich diffamiert. Wieler und Drosten sind schon mit der Vogelgrippe aufgefallen, diese wurde auch durch beide in den schlimmsten Gefahren beschrieben. Als Resultat wurde Tamiflu gekauft und nachdem Nakrolepsien bei geimpften und ein erheblicher Unterschied zwischen Regierungsimpfstoff und den für die Bevölkerung mit Verlust vernichtet. Es bestehen erhebliche Befangenheit- und Interessenkonflikte bei extrem vielen Beteiligten.