„Experte“ hält mRNA auch für Totimpfstoff

https://twitter.com/holmenkollin/status/1452735250459725828

Da sollte man Sicherheitskräfte weitere Fragen stellen. Ziemlich schlechte PR irgendwie, aber garantiert nur die Frage falsch verstanden. Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen.

Was ist das Ziel

Das erste Mal, dass ich einer Politikwissenschaftlerin zustimme. Dennoch ist es mir schwer gefallen Politik und Wissenschaft zusammen und dann noch als akademisches Fachgebiet zu benutzen.

https://twitter.com/vischer13/status/1424762374184128516

Was kommt als nächstes in diesen bewegten und aufregenden Zeiten. Religionswissenschaftler denen ich zustimme, Gott bewahre mich davor.

Bestimmte Worte und Wortkombinationen wirken direkt wie Satire, wenn man die schreibt. Ehrliche und Kompetente Politiker als Beispiel.

Rechtliche Bewertung

„“ Zwar räumt man der Regierung aufgrund der Krisensituation einen großzügigen Gestaltungsspielraum ein und sagt, man müsse auch ein „Recht auf Irrtum“ zubilligen, weist die Ideen der Regierung aber an mehreren Punkten zurück.“

Wissenschaftliche Dienste des Bundestages: Schwere rechtliche Zweifel an Merkels Lockdown-Gesetz

Ja, aber nicht nach 14 Monaten. Das gilt am Anfang einer unbekannten Gefährdungslage, da haben die Politiker noch Warnungen als Verschwörung und Panik bezeichnet. Während Schutzausrüstung von Mass verschenkt wurde. Heute mit allen Informationen, auch aus andern Ländern, sind die Maßnahmen und die Ablehnung von Diskussionen und die ausbleibende Begründung der Maßnahmen nicht mehr darstellbar und die erneute Verschärfung lässt andere Motive vermuten.

Herkunft der gefundenen 29 Millionen AstraZeneca Dosen

Die in Italien gefundenen 29 Millionen Dosen wurden von einer deutschen Firma hergestellt. Problemstellung nur der Herstellungsort ist nicht zugelassen durch die verantwortliche EMA. Sicher nur übersehen worden. Einmal mit Profis arbeiten. Ein weiterer Baustein der nicht Vertrauen aufbaut sondern das ganze Gebäude ins Wackeln bringt. Fragen ergeben sich einige an alle Beteiligten. https://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/in-italien-entdeckt-hinter-dem-eklat-um-astrazeneca-fund-steckt-eine-deutsche-milliardaersfamilie_id_13133876.html