Frankreich – Polizei schlägt Frau zu Schutz Ihrer Gesundheit

Charme Offensive der französischen Polizei, eine Frau hat den geforderten Impfpass nicht gezeigt und zu Ihrem Schutz verfolgen Sie mehrere Polizisten. Ebenso wird etwas mit dem Schlagstock auf die Dame geschlagen. Ich würde auch annehmen aus Sorge um die Gesundheit der Dame.

Selbst mit Ironie ist das auch schon nicht mehr zu ertragen. Was ist mit den Verantwortlichen schief gelaufen um solche Eskalationen hinzunehmen.

Das soll aus Sorge um die Gesundheit gerechtfertigt sein ? Wer glaubt das noch und merkt nicht, dass fast überall in den westlichen Staaten in der durch untaugliche Tests eine Pandemie eskaliert wurde, die Demokratie nur noch nach dem Willen der Regierung gilt und nach Belieben eingeschränkt werden kann. Alles ohne die Möglichkeit für die Bevölkerung eine andere Meinung als die Regierung und die fast wie gleichgeschalteten Medien zu haben.

Jede Kritik, egal wie berechtigt wird oft bereits im Ansatz verhindert und gleichzeitig auch die Kritiker. Die Reputation spielt keine Rolle und ausschließlich eine „ausgewählte Experten Truppe“ gibt die „Wahrheit“ vor !

Mittlerweile ist die Datenlage und der Wissensstand geradezu vernichtend in Bezug auf die Pandemie Reaktion der Regierung und ihrer Maßnahmen. Statt auf neue Informationen zu reagieren, werden immer wieder die gleichen Maßnahmen befohlen. Welchen Sinn hat es sinnlose und teilweise sogar zusätzlich schädliche Maßnahmen erneut und ggf. nur noch energischer auszuführen. Eigentlich ist das die Definition von Wahnsinn, immer wieder das gleiche trotz Kenntnis der Unwirksamkeit machen.

Frankreich Résistance – In Deutschland sind solche Listen verboten

Das würde durchaus unter „Feindesliste“ Hate Speech / Hassverbrechen fallen, in Deutschland darf man nur Listen machen, wenn es gegen die typischen „Hassverbrecher Gruppen“ geht. Dann ist das Zeitgeschehen und Journalismus, ggf. „Kampf gegen Rechts“. Alles andere ist nicht erlaubt und ggf. strafverschärfend und menschenverachtend. Nicht dass Kritiker ansatzweise die Möglichkeit bzw. solche Szenarien befürchtet haben. Aber das ist natürlich nicht der Grund dafür gewesen.

Wie ist die fachliche Meinung der mitlesenden Juristen in dieser Thematik, dürften Aktivisten solche Dinge auch in Deutschland machen. Welche Aktivisten dürften sich nicht so betätigen und warum ist das gleiche Vorgehen bei den Klima Kommunisten in Ordnung? Man denke an die Gruppenbezogene Diffamierung als „Klimasau“ usw.

Die Politiker hatten nur die bösen hate speech / Hassverbrechen im Internet verhindern wollen, alles andere ist nicht beabsichtigt gewesen – Ehrenwort ! Schließlich sind die Listen von den „Guten“ nur zum Schutz der Gesellschaft gedacht gewesen, wie bei der gelöschten Geschichte mit Beteiligung eines Dauerstudierenden Linken gegen Kritiker am „Gender Studien“ und Radikal Feminismus. Das Projekt wurde aber nach der journalistischen Arbeit von DonAlphonso schnell so gut es ging gelöscht.

https://publish.twitter.com/?query=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2FAndreVesely%2Fstatus%2F1429712624330104835&widget=Tweet

Backup Bild

„Finger weg von den Kindern“ – Frankreich

Das die deutschen Medien nicht über die französischen Demonstrationen berichten, macht die Berichte wie den verlinkten umso wichtiger. Teilnehmer bzw. Beobachter vor Ort mit Kenntnissen der lokalen Gegebenheiten, sind mit die informativsten Quellen.

Wie auch ich bereits geschrieben habe, kann der Punkt „Impfung von Kindern“ die rote Linie sein und in Frankreich ist die Impfpflicht der Grund für Demonstrationen.

https://www.achgut.com/artikel/demo_frontbericht_die_arroganz_der_franzoesischen_eliten

Republikanische Garde beschützt nicht länger Macron

Das ist mal eine Ansage und Macron sollte sich einige Gedanken machen.