Reale Gefahr

Der Artikel beschreibt eine gefährliche Situation der Hetzkampagne gegen Gesunde und immer härterer Machtausübung der Politik gegen die Bevölkerung aus vorgeschobener Gesundheitsvorsorge. Es gibt Menschen denen durch den Staat sein Lebensunterhalt zerstört wurde und die Situation in vielen Ländern ist ungleich schlimmer ohne Sozialleistungen.

Das ganze ist ein Pulverfass und nur eine Frage der Zeit und des Ortes wo die Menschen gegen die Maßnahmen aufbegehren. Französische Vorstädte waren schon vor SARS-CoV-2 keine Kurorte.

Via: https://www.achgut.com/artikel/wie_lange_bleibt_es_noch_friedlich

Erste Juristen erkennen die Gefahr

Immerhin einer der den Mut hat öffentlich die Gefahr anzusprechen.

Ab 12 Jahren eigenständige Impfentscheidung

Ab 12 Jahren kann kein Kind über die Folgen einer Impfung eine Entscheidung treffen. Außerdem ist das Verständnis der möglichen Folgen und der daraus resultierenden Probleme nicht in diesem Alter darstellbar. Etwas anderes zu behaupten ist schlicht eine Frage von „Nur falsch“ bis zu „Lüge“. Daher kann ich nicht verstehen, wer meint das sich Kinder selbst entscheiden können und die Eltern dabei nichts zu sagen haben.

Die totalitären Ideen von „mobilen Impfteams“, welche vermutlich in Schulen auch an dem Willen der Eltern vorbei impfen sollen, widerstrebt allen rechtlichen und ethischen Grundsätzen des deutschen Grundgesetzes. Zusätzlich ist die Datenlage aktuell gegen die Impfung von Kindern und Jugendlichen. Weder sind diese besonders betroffen, noch sind diese Treiber der Infektion.

Die Impfung ist daher nur aufgrund der politischen Entscheidung gewollt und sogar die Stiko hat sich gegen die Impfung ausgesprochen. Es gibt keine Daten und Gründe für die Impfung von Kindern ab 12 Jahren.

Lasst die Finger von den Kindern !

Der Vollständigkeit halber, natürlich ist die Mehrheit gemeint und es gibt immer eine Ausnahme. Das ist aber Aufgabe der Betroffenen und deren behandelten Ärzten überlassen, wie die Daten bewertet und welches Gewicht den einzelnen Faktoren zuzuordnen ist.

Und fast hätte ich es vergessen zu schreiben, es ist nicht eine gewöhnliche „Impfung“. Die Therapeutika sind im Falle der mRNA Impfstoffe, neuartige und niemals regulär zugelassene Therapeutika und Gentechnik. Es gibt nicht einmal zugelassene Veterinärmedizinische Therapeutika. Das ist ja wohl nicht mehr eine Entscheidung für 12 jährige Kinder.

Nebenwirkungen nach Impfung bei Jugendlichen

Wie bitte, 100% aller Jugendlichen haben Nebenwirkungen. Ich habe bisher noch nicht die Sendung angesehen, aber damit ist die Situation für Jugendliche nicht darstellbar und müsste sofort gestoppt werden. Das wäre ein Skandal, aber wie gesagt ich habe das noch nicht gesehen. Aber wer Zeit hat, kann mir vielleicht schon ein paar mehr Informationen zukommen lassen.

Luc Montagnier sieht Impfung als Ursache für Mutationen

„Luc Montagnier, der 2008 den Nobelpreis für die Entdeckung des HI-Virus bekam, gesellt sich nun unter die Impfkritiker:“ https://philosophia-perennis.com/2021/05/25/nobelpreistraeger-covid-impfung-verursacht-mutanten-und-anstieg-der-todeszahlen/

Das wäre eine Katastrophe und die weiteren Impfungen müssten sofort gestoppt werden. Die Konsequenzen aus dem wissen in Bezug zu bereits geimpften Menschen lässt nichts erfreuliches erwarten. Sollte sich herausstellen dass Verantwortliche früher davon gewusst haben, möchte ich nicht an deren Stelle sein. Es ist ein Verbrechen gegen den Nürnberger Kodex und sicherlich auch einiges mehr als Anklagepunkte. Für den „normalen“ Menschen ist es schon lange nicht mehr nachvollziehbar und niemand hätte bei den aktuellen Daten auch nur ansatzweise eine Impfung in Erwägung gezogen. Erst das theatralische und maßlos überzogene Medienprogramm hat genug Angst erzeugt. Zusätzlich die undemokratischen und an eine Dystopie denken lassenden Übergriffe und Verbote der Regierungen und seiner untergeordneten Organe. Als Krönung die Einschränkungen der Judikative und der Klagemöglichkeiten der Bürger.