Baerbock – Hochwasser und die Klimakrise

Hat die Frau wirklich in einem Interview gesagt, die Grünen wollen sich im Zusammenhang mit der Klimarettung um den Schutz vor Hochwasser kümmern. Das ist ziemlich dreist und verwerflich bei der hohen Anzahl an Hochwasser Opfern. Die Grünen sind mit verantwortlich für die unterlassenen Schutzmaßnahmen, besonders in den Bundesländern mit direkt zuständigen Ministerien unter Grüner Führung.

Die Grünen haben einige Probleme verschärft und zusätzlich auch komplett neu geschaffen. Rückkehr der Natur ist bei den Grünen nicht gleichzeitig mit Errungenschaften und Fortschritten der Menschen zu verstehen. Windmühlen haben früher auch nur bei Wind gemahlen und Abwasserkanäle und andere Dinge gab es auch nicht.

Jetzt verstehe ich was die Grünen wollen und plötzlich sind deren Forderungen und Handlungen auch verständlich. Psychopathen haben übrigens auch ein in sich verständliches System, dennoch ist es nicht „real“.

Politiker und Aussagen Halbwertszeit

Nach den Skandalen und Halbwahrheiten rund um die Pandemie in Deutschland, ist zumindest sicher dass man den Politikern nicht mehr vertrauen kann. Die massiven Angriffe auf grundgesetzlich garantierte Rechte und die totalitären Verhaltensweisen sind nicht zu erwarten gewesen. Umso wichtiger ist es die kommende Wahl zu nutzen und Politiker wie Söder und alle anderen Machtbesessen aus der Verantwortung zu wählen. Alleine die Anmaßung, nach allen bereits ans Licht gekommen Unwahrheiten, von Impfpflicht bzw. Rückerlangung aller Rechte nur bei Impfung zu postulieren, zeugt von enormer Überheblichkeit und fehlender Demut dem Souverän gegenüber. Niemand alleine darf in einer Demokratie solche Entscheidungen treffen, daher müssen die Verantwortlichen die Haftung übernehmen und die Entscheidungskriterien offenlegen. Ansonsten wäre das alles Willkür und das ist auch bei einem Ministerpräsidenten nicht legal.

Größenwahn EU

Die EU und deren Truppe hat wirklich nichts auf die Reihe bekommen und stellt sich nun als den Problemlöser hin. Wieder die Agenda mit den Impfstoffen, völlig an der Realität vorbei. Die EU und Deutschland haben nichts, wirklich nichts richtig gemacht und dazu noch zeitlich umgekehrt zur Notwendigkeit, Maßnahmen zur Pflicht gemacht, zu deren Zeitpunkt bereits die Datenlage gegen die Maßnahmen sprach. Statt zu Beginn die Einreise aus betroffenen Regionen zu kontrollieren, wurde jeder als Rassistisch niedergebrüllt. Irgendwann wurden stattdessen alle Bürger nur noch zur Arbeit und zum Lebensmittel Einkauf herausgelassen. Masken braucht keiner, dann Maske auch aus Stoff und dann nachdem die Verträge unterschrieben waren, nur noch FFP2 und OP-Masken. Auch hier keine Kritik erlaubt. Mass und Spahn haben großzügig Schutzmaterial verschenkt, aber auch teuer nachgekauft. Dabei durfte auch nicht auf persönliche Verbindungen Rücksicht genommen werden und Unsummen an Steuergeld wurden verteilt. Die Verantwortlichen sind nicht durch Kompetenz aufgefallen und haben sich auch nicht mit Ruhm bekleckert. Die Pandemie wird noch einiges ans Licht bringen, was alles in den Regierungen im Argen liegt. Erstklassige Menschen stellen erstklassige Mitarbeiter ein, zweitklassige stellen drittklassige ein.

Dann gibt es noch zeitlich Ungewöhnlich und mutmaßlich erklärungsbedürftige Geldeingänge bei der EU Verantwortlichen für die Auftragsvergabe der Impfstoffe.

Während Norwegen und Dänemark keine AstraZeneca Impfstoffe mehr aus Sorge verwenden, können in Deutschland dann halt die Reste verwertet werden und niemand hat Bedenken dabei.

Erdogan hat zu 100% Protokollarische Rangordnung beachtet

Als Frau von der Leyen nicht neben dem türkischen Präsidenten Erdogan sitzen, sondern auf dem Sofa Platz nehmen müsste, war klar dass da noch ein Comedy Stück folgen muss. Natürlich spielt von der Leyen die Frauen Opfer Karte und zeigt einiges, nur nicht Souveränität. Krönung ist dabei noch die protokollarische Rangordnung und ihre Position ist die Nummer 5 von 9. Daher sollte Erdogan auf eine öffentliche Entschuldigung bestehen. Comedy Gold.

https://de.wikipedia.org/wiki/Protokollarische_Rangordnung#Europäische_Union

Europäische Union
1.Präsident des Europäischen Parlaments (Vertreter der Legislative)
2.Präsident des Europäischen Rates (quasi-Staatsoberhaupt)
3.Präsident des Rates der Europäischen Union (Vertreter der Länder)
4.Staats- und Regierungschefs der EU
5.Präsident der Europäischen Kommission (Vertreter der Exekutive; quasi-Regierungschef)
6.Hoher Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik (quasi-Außenminister)
7.Präsident des Europäischen Gerichtshofs (Vertreter der Judikative)
8.Präsident der Europäischen Zentralbank
9.Präsident des Europäischen Rechnungshofes

Via: https://www.danisch.de/blog/2021/04/28/das-neo-europaeische-jammerweibchen/