Spahn – „Alle Erwachsenen müssen sich impfen lassen!“

Via: https://reitschuster.de/post/alle-erwachsenen-muessen-sich-impfen-lassen-2/

Es wäre an der Zeit für die unabhängigen Ermittlungen bezüglich der Befangenheit, Lügen, Korruption, Nötigung, usw. bei den vielen Protagonisten der „Pandemie“ Agenda.

Gegen das seit Jahrzehnten gängige Wissen um natürlich erworbene Immunität wird gelogen: „…Immunität über eine Infektion ist keine Alternative, die man hier diskutieren kann“ sagt Erik Sander, Leiter der Forschungsgruppe für Infektionsimmunologie und Impfstoff-Forschung und Mitstreiter von Christian Drosten.“

Das ist nicht anders als bewusste Täuschung auszulegen, da man bei dem Herrn Sander nicht von Unwissenheit ausgehen kann. Das ist in jedem Fall eine schweres Vergehen. Man stelle sich einen Berater vor der bewusste Falschinformationen weitergibt und dadurch den Auftraggeber und ggf. sogar Kunden gefährdet.

Versuche die natürlich erworbene Immunität verschwinden zu lassen, sind nur ein Aspekt wie die Verantwortlichen Fälschung betreiben. Aktuell die Löschung vom „Nein bezüglich einer Impfpflicht“.

Welche Leichen müssen im Keller liegen, wenn man so offensichtlich falsches behauptet und sogar eigene Aussagen löschen muss.

Regierung löscht Nein zur Impfpflicht

Das ist ein weiterer Beweis für die Unglaubwürdigkeit der Regierung im Zusammenhang der SARS-CoV-2 „Pandemie“. Aber mit Millionen die sogenannten Faktenprüfer bezahlen, um sich mit Hilfe des „Privatrechts“ der Regierung nicht erlaubte Denunziationen unliebsamer Medien zu betreiben. Dabei ist die Regierung dabei vor unser aller Augen die unliebsamen Aussagen zu löschen.

Einer Demokratie unwürdig und bewusste Fälschung der Geschichte bzw. der getätigten Versprechungen.

Glücklicherweise haben genug Menschen die Meldungen und falschen Versprechungen der Politik gesichert!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-krise-regierung-loescht-impfpflicht-passage-78308290.bild.html

Via: https://www.achgut.com/artikel/fundstueck_regierung_loescht_nein_zur_impfpflicht_aus_dem_netz

Italien – Spiegel Artikel vs. Befürchtete Impflicht

Laut Spiegel befürchten Kritiker die Impflicht, was stimmt bei den Spiegel Artikel Schreibern nicht. Was soll das denn sonst werden. Die Menschen sind auf ihr Einkommen angewiesen und werden durch die Verpflichtung mindestens einen „Test“, bei dem die Gesundheit beweisen werden muss, vorzuweisen um weiterhin arbeiten zu dürfen.

Das ist in der langen Reihe der gebrochenen Versprechungen und der Geschichte der „tödlichen Pandemie“, nur ein Schritt weiter. Die Schlinge wird immer enger und die europäischen Länder sind mit unterschiedlichen Methoden aktiv dabei Freiwilligkeit oder Wahl abzuschaffen. Deutschland nutzt die Lohnfortzahlung. Frankreich die Impflicht für „bestimmte“ Berufsgruppen und in Italien Impfpass/Greenpass (Orwellscher Neusprech der EU) oder Arbeitsverbot.

Mit nichts ist sowas noch zu rechtfertigen und das ist alles nicht zum Gesundheitsschutz der Menschen. Der israelische Regierungschef hat aufgrund eines vergessenen Mikrofons, bereits die Intention von Israel ausgeplaudert. Dort sollte die Pflicht für Impfpässe zur Impfung „motivieren“. Ich empfinde es als etwas anderes !

Wann gab es jemals eine Substanz die ohne Einschränkungen alle Menschen bedenkenlos nehmen können. Nie und bereits Pharmakologie Wissen 101 sollte sein „Keine Wirkung ohne Nebenwirkungen“, daher sind die Aussagen von Unbedenklichkeit usw. falsch und entweder die wissen nicht was sie sagen, oder man müsste bei bewusst falschen Behauptungen von „Lüge“ sprechen!

Korrektur: Es ist der israelische Gesundheitsminister gewesen.

Opfer der falschen Impfpropaganda

Das Mädchen hätte sich nicht in Gefahr bringen müssen und jetzt muss sie vermutlich lebenslang die Schäden erleiden. Das ist ein perverses Verbrechen an dem armen Kind und allen anderen Menschen!

Jeder Arzt der sich nicht über die Datenlage informiert und die Aufklärung der Menschen nicht ganz korrekt betreibt ist haftbar für auftretende Probleme. Zur Aufklärung gehört es, zu erklären wie hoch das persönliche Risiko schwer an SARS-CoV-2 zu erkranken ist und auch das kleine Detail mit der bedingten Zulassung der „Impfstoffe“, die zum Teil eine Gentherapie sind, wie bisher weltweit niemals vorher zur Anwendung am Mensch und Tier zugelassen wurde.

Auch die fehlende sterile Immunität ist nicht unbedingt ein Punkt der für die „Impfstoffe“ spricht. Die Geimpften die zweimal oder bald dreimal geimpft wurden, sind immer noch potentiell Infektionen mit SARS-CoV-2 ausgesetzt und können wieder erkranken.

Die Impfung in eine laufende „Viruserkrankung“ ist niemals erfolgreich durchgeführt worden und führte immer zu zahlreichen Mutanten.

Man kann die Situation und die Behauptungen die sich oftmals sehr zeitnah als falsch herausstellten, nur noch als Lügengeschichten bewerten, bis die entsprechenden Personen rede und Antwort stehen und dabei entweder eine Erklärung liefern oder zur strafrechtlichen Verantwortung zu ziehen sind.

Laschet – USP für die Wahl

Das Alleinstellungsmerkmal der Moral und Ethik in der Frage der Impfung und der Aufwiegelung der Geimpften gegen die Ungeimpften, könnte Laschet die Kanzlerschaft einbringen. Dafür müsste er nicht einmal viel tun, außer die Meinung einzubehalten und seine Position ausbauen. Dazu müsste er die aktuelle Informationslage hinsichtlich der ganzen Lügengeschichten einreißen und dabei könnte er ebenfalls einige politische Gegner außer Gefecht setzen und sogar teilweise ganz Schach matt setzen.

Leseempfehlung bei Tichyˋs Einblick:

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/sommerinterview-laschet-gegen-impfzwang/