Nguyen-Kim vs. Karl Popper Toleranz-Paradoxon

Leider ist es nicht ganz das von Popper beschriebene Problem, das die Dame hier so selbstverständlich meint verstanden zu haben. Entscheidend ist die Situation der zwangsläufig eintretenden Intoleranz, wie die Dame so schön beweist. Auch der Versuch sich mit den selbst ergänzten Punkten „Gewalt und Gewaltandrohung“ hilft nicht sich aus dem Beweis des eigenen Unverständnis, selbst durch falsche Verweise auf die angeblichen Aussagen von Popper. Das hat Popper nämlich nicht geschrieben.

Die Toleranz, alles was denkbar und möglich ist zu tolerieren und machen, führt zur Intoleranz. Zum ersten bei den „Intoleranten“ die nicht alles was „woke“ ist tolerieren können oder wollen. Zweitens bei den „toleranten“, die die „intoleranten“ nicht mehr „tolerieren“ und als „Störer, Ketzer, …“ sehen. Erst dann kommt der Punkt mit der Gewalt von der einen oder anderen Seite. Bestes Beispiel ist „Keine Toleranz der Intoleranz“.

„Rationalen Diskurs verweigern“ ist auch nett. Wer definiert das eigentlich, machen vermutlich nach Ihrer Aussage die Toleranten. Das wird im öffentlich rechtlichen Fernsehen dann als Toleranz Paradoxon nach Popper verstanden. Die „Intoleranten“ wollen nicht verstehen dass…. Anscheinend verstehen die es wirklich nicht selbst oder verzerren mit Vorsatz.

Ansonsten kann es auch kein Paradoxon sein, wenn es nur um die Situation einer Partei gegen die andere „intolerante“ gehen würde. Anscheinend ist das Verständnis eines Paradoxons nicht mehr notwendig für eine Promotion in Chemie. Das scheint nur in der Frühzeit der Wissenschaft Gültigkeit gehabt zu haben, damals hatten Wissenschaftlicher meistens auch ein grundsätzliches Wissen außerhalb ihres Fachbereiches.

Grüner Ponyhof – Baerbock wieder mit falschen Behauptungen und Hybris

Ich erwarte eigentlich nichts anderes, aber wieder lässt man in einem Interview solche Sachen von Frau Baerbock durchgehen. Laut Baerbock würde bis 2030 ein Meeresspiegel Anstieg von 7m kommen. Das ist nichts außer den üblichen Fake News der Grünen Apokalypse Propheten mit dem Ziel Angst zu machen und sich selbst als den „Kümmerer und Macher“ zu präsentieren. Die Krisen der Welt will Baerbock auch noch alle lösen. Müsste man nicht einmal einen Psychiater konsultieren, bei solchen Allmacht Phantasien von Frau Baerbock.

Klima-Angst machen mit Fakes: Baerbock erneut beim Schwindeln überführt

Lesenswert ist auch folgender Artikel:

Fake-Nuss zur Wahl: Baerbock erfindet Schock-Daten zu Meeresspiegelanstieg

Aktueller Preis von Heizöl – keine Ahnung , aber nicht teuer genug

Baerbock ist wirklich eine ergiebige Quelle für Artikel und für die Geschichte vom modernen Schildbürger. Keine Ahnung was ein Liter Heizöl kostet, aber wissen dass der Preis zu günstig ist !

Genial und die Grünen exakt beschrieben, mit nur einem Beispiel. Genauso sind die Grünen ständig, keine Ahnung aber um so mehr Meinung. Egal was die Konsequenzen sind und was dafür kaputt gemacht werden muss.

Gibt es irgendwelche Aufzeichnungen von Baerbock mit korrekten Aussagen oder wenigstens ohne die Erfindung neuer Worte ? Bitte sendet mir das, wenn es da etwas geben sollte. Nicht dass ich der Frau Unrecht tue.

Wer wählt solche Leute?

Backup Bild

Grüner Ponyhof steht im Wald – Indianer Ehrenwort

Es ist nicht mehr auszuhalten und anzusehen, welches unterirdische Niveau die selbsternannten Eliten darbieten.

Baerbock steht im Wald, nur wo genau hat Sie keinen Plan. Zumindest überrascht Sie damit nicht plötzlich und glänzt mit „Wissen“. Warum sollte man auch vorher nachschauen oder sich erklären lassen wo man sich befindet, wenn man auch noch öffentlich Interviews gibt.

Das die Dame ernsthaft als Kandidatin für das Kanzleramt geführt wird, sagt alles über die Situation in Deutschland und die Probleme dahinter. Blender und Heuchler sind die meisten der in der Politik aktiven Menschen und um den eigenen Vorteil bedacht. Überlegen Sie sich, ob und wenn von den Gestalten sie in ihrem Unternehmen, freiwillig beschäftigten würden.

Lesenswert ist die Blackbox auf Tichyˋs Einblick. Ein bisschen lachen ist nicht verkehrt: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/blackbox/blackbox-kw-32-authentische-sorgfaeltig-recherchierte-informationen/

Keine Ahnung, vielleicht besser einfach mal nichts sagen

Ratschlag an die Menschen mit totalitären Machtgelüsten, wie zurzeit offensichtlich viele Politiker, wenn man keine Ahnung hat, muss man nicht trotzdem etwas sagen. Besonders in einer Situation der SARS-CoV-2 „Pandemie“.

Die Menschen mit Angst, Falschaussagen, Appellen, Bestechung und sogar „Nötigung“ zur „Impfung“ zu bekommen, widerspricht den bisher zwar immer noch propagierten aber nicht mehr den freiheitlichen und demokratischen Werten der Bundesrepublik Deutschland wie durch das Grundgesetz, nach der Zeit des „Faschismus“ und der damit verbundenen Verbrechen, zum Schutz geschrieben wurden.

In der Magna Charta und der Amerikanischen Verfassung, findet sich im Gegensatz zum Grundgesetz nicht ohne Grund, das kleine Detail der „Unveränderbarkeit“ der entscheidenden Rechte der Bürger. Die Geschichte hatte bereits damals, einige Ereignisse geliefert, um die Verfasser an diese zusätzliche Absicherung denken zu lassen.

Selbst die in Deutschland genutzte Hintertür zur Einschränkung der Artikel des Grundgesetzes, der Zusatz „abc darf nicht oder kann nicht entzogen werden…außer durch Einschränkungen durch Gesetze“, war bislang wenigstens durch die Pflicht einer rechtlich überprüfbaren Begründung beschränkt. Das ist auch nicht mehr gültig, so zumindest der Anschein. Ergänzend musste auch dargelegt werden, ob und welche anderen Möglichkeiten und Maßnahmen zur Verfügung standen und warum diese nicht gewählt wurden. Minimal in den Einschränkungen für die Betroffenen und maximal effizient in Bezug auf die Ereignisse des genau definierten Ziels.

Beispielsweise ist ein Ziel die PKW freie Innenstadt. Ohne auf weitere Probleme und Fragen einzugehen oder Sinn einzugehen, wäre es ein konkretes Ziel. Um dieses zu erreichen, wäre die Enteignung aller PKW Besitzer eine Möglichkeit für die Stadt. Verkehrsberuhigung oder Beschränkung sind auch Möglichkeiten und sicherlich gibt es noch mehr. Die erste Möglichkeit wäre weder minimal für die PKW Besitzer, noch die beste in Hinsicht auf das Ziel. Die „“Nebenkosten“ wären alleine wegen der PKW Geschichte und der Unkalkulierbarkeit der Folgen nicht optimal.

Heute werden selektive Informationen für die Entscheidungen benutzt und alles andere wird nicht zur Kenntnis genommen und ggf. direkt ohne Kenntnis direkt als „Fake“ etikettiert.

Auffällig ist die bewusste Verstärkung der Trennung der Bevölkerungsteile von „Team Impfung“ und dem Rest. Dieser Rest ist grundsätzlich Impfgegner und Querdenker, egal warum und vielleicht nur, weil die Menschen nicht sofort „Hurra“ jubeln wollen.

Der entstandene Vertrauensverlust, durch die Politik selbst verursacht, kann natürlich nicht Ursache sein. Besser darf nicht, schließlich soll die Bevölkerung sich einfach passiv regieren lassen und nicht mehr!