Digitalgipfel: Habeck schwärmt vom Bezahlen mit Iris-Scan

Orwell war keine Anleitung! Die Dystopie der Grünen wird immer offensichtlicher und dabei ist nicht einmal der Inhalt auf deren Mist gewachsen. Bereits in einem Interview mit David Precht zeigte sich das Demokratieverhältnis von Habeck. Interessant ist die FaktenFuchs Verteilung des Interviews und natürlich ist alles nur falsch verstanden und manipuliert worden. Jeder sollte sich sein eigenes Bild machen.

https://www.heise.de/news/Digitalgipfel-Habeck-schwaermt-vom-Bezahlen-mit-Iris-Scan-7372336.html

Der selbsternannte Klimmaminister Habeck folgt wie die anderen Unterstützer der Agenda 2030 und deren Unterpunkten wie Nachhaltigkeit usw.

Dabei wird es nicht auf die schöngefärbten Dinge hinauslaufen, welche angeblich erreicht werden sollen. Das Ergebnis ist bereits während der Corona Politik ansatzweise erkennbar geworden. Im Endeffekt läuft es auf eine Technokratische Dystopie hinaus, bei der die Menschen nichts mehr besitzen werden oder dürfen.

Unter der mutmaßlichen durch die Menschen verschuldete Klimawandel Agenda wird versucht eine nicht demokratisch legitimierte Regierung auf WHO Ebene zu installieren, alles andere muss sich den Entscheidungen fügen.

Mit One Health sahen wir bereits einen Punkt der Agenda, nurmehr die WHO sollte entscheiden wie bei „zukünftigen Pandemien“ vorzugehen ist! Weil die Corona Geschichte so toll funktioniert hat und man total der WHO Vertrauen kann. Klar, was sonst!

Mehr zum Thema: https://reclaimthenet.org/world-health-organization-surveillance-powers-pandemic-treaty/

Die Corona Lockdown Politik ist historisch einmalig und hinsichtlich den aktuellen Erkenntnissen, mindestens wirkungslos. Das konnte man aus historischen Informationen bereits vorher wissen.

Erwünschte Extremisten

Warum lässt der Staat, Extremisten der Klimakatastrophe ohne nennenswerte bzw. dokumentierte Sanktionen, unzählige Menschen terrorisieren und ihren Willen aufzwingen, dabei immer wieder von der „Abschaffung des Systems“ schwadronieren.

Die Protagonisten wie Luisa Neubauer haben mehrfach öffentlich bekannt gegeben, dass sie nicht weniger als die Abschaffung vom aktuellen (mehr oder weniger noch Übrigen) System der freien Marktwirtschaft fordern.

Wo ist das weniger gefährlich, insbesondere unter Berücksichtigung der Aktionen der Extremisten von Eingriffen in den Straßenverkehr bis Gefährdungen des Luftverkehrs, als die durch die Medien gezogenen mutmaßlichen Putschisten um einen unbekannten und älteren Herren mit adligen Vorfahren.

Durch die offensichtliche Maximal Reaktion des „Staates“, beziehungsweise der dem Innenministerium unterstellten Behörden auf die mutmaßlichen Umstürzler, im kompletten Gegensatz zu den Extremisten ist mittlerweile nicht mehr eindeutiger zu präsentieren.

Auch Framing wie KSK ist lächerlich, wenn die Menschen nur SAP und Logistik gemacht haben!

30.000 bis 45.000 Teilnehmer in Sharm El Sheikh und niemand wundert sich

Bin ich einer der wenigen Menschen, denen die Situation von mindestens 30.000 Teilnehmern, welche sicherlich nicht auf dem Esel oder zu Fuß anreisen konnten, bei der zugrundeliegenden Apokalypse Erzählung mehr als Widersprüchlich vorkommt ?!

Wollte man ernsthaft CO2 minimieren, würde man erstmal genau solche Dinge vermeiden!

Gott sei Dank wurde grundsätzlich die CO2 Abgabe des Militärs aus jeglicher Rechnung herausgekommen! Nicht zu denken, was sonst alles schief hätte gehen können.

Mit dieser Information wird es doch gleich viel verständlicher und glaubhafter warum wir alle auf Fleisch, Auto verzichten und am besten gleich noch in 10qm Wohnungen leben müssen.

Moment…

Wenn dann noch Sprüche wie „dem Klima geht es immer schlechter“ wie bei Artikeln (https://www.heise.de/tp/features/Sind-wir-noch-zu-retten-Vielleicht-7339299.html) hinzukommen, sollte man glauben die Menschen erkennen was gespielt wird.

Leider ist es nicht so und trotz der größten Dummheit, wie subjektivieren von Klima (Wetter während eines definierten Zeitraums) und der Benutzung der abstrusesten Daten und Vergleiche, finden sich Menschen mit keinerlei Problemen an der erzählten Geschichte.

Geriatrische Terror Zelle in Deutschland?

Geschichten aus dem Paulanergarten war ein erster Gedanke und die ganze Situation ist nicht einmal mehr zum fremdschämen peinlich, sondern äußerst bedenklich. Entweder ist die ganze Geschichte C-Movie der schlimmsten Kategorie oder die Situation ist so schlimm, dass die Regierung, inklusive der untergeordneten Behörden usw., eine 74 Jahre alte Frau ernsthaft als Bedrohung ansieht.

Nichtmal Handschellen waren anscheinend notwendig für die Top Terroristin, zumindest konnte man keine Handschellen auf den Bildern in den Medien erkennen. Wenn die Einsatzkräfte von der Benutzung abgesehen haben, wird die Situation anscheinend entsprechend „ungefährlich“ bewertet worden sein.

Wann war das letzte Mal als ein „Terrorist“ oder „entsprechend gefährlicher Kriminelle“, mit mutmaßlichen zur Last gelegten staatsgefährdenden Straftaten, der ebenfalls ohne Handschellen oder entsprechenden Vorrichtungen zur Generalstaatsanwaltschaft mit Spezialisierten Polizei Einsatzkräften geflogen wurde ?!

Ich habe keine Informationen gefunden und vermute dass es eine ziemlich einmalige Angelegenheit bleibt!