Seifenflasche vs. Spahn – Gewinner ist die Flasche

Design der Webseite zeigt politische Positionen – behauptet „links woke“

Causa Baerbock: Wie ich angeblich zur Gewalt aufwiegelte

Hadmut Danisch ist in den Augen der „GrĂŒnen“ bzw. „Links woke progressiven“ Ideologie bewegten und „Aktivisten“, die personifizierte GötterdĂ€mmerung. Dabei wird selbst vor den dĂŒmmlichsten Argumenten nicht zurĂŒckgeschreckt. Aufgrund der MĂŒhe und Bekanntheit von Hadmut Danisch, unterstellen die „Baerbock“ „GrĂŒnen“ Eingreiftruppen die „Aufwiegelung“ der „AFD“ gegen Baerbock.

Es hat Potential fĂŒr eine Tragödie griechischen Ausmaßes. So wie ich Hadmut Danisch einschĂ€tze und er selbst auch immer wieder schreibt, geht es um seine persönliche Meinung und Ethik und die komplette Außerkraftsetzung von Gerechtigkeit von Seiten der Politik zum Nachteil der primĂ€r weißen MĂ€nner. Die Erfahrungen rund um Promotion, UniversitĂ€t, Justiz usw. waren wohl Auslöser fĂŒr seine „Forschungen“ bezĂŒglich der „linken“ VerhĂ€ltnisse in Deutschland. So bin ich auf seine Seiten aufmerksam geworden und habe mich nicht nur als Informatiker gut informiert und verstanden gefĂŒhlt, sondern auch aufgrund meiner eigenen Erfahrungen und Schlussfolgerungen bezĂŒglich „Linksrutsch“ und Frauen Öko Kommunismus und „Nutzlosigkeit“ bzw. Bestrafung „mĂ€nnlicher“ Leistungen, bereits Ă€hnliche Schlussfolgerungen gewonnen.

Die GrĂŒnen und Woken verstehen nicht, dass Menschen aus eigenen GrĂŒnden und Motiven heraus aktiv werden und sich „ad-hoc“ und unverbindlich mit anderen Menschen aufgrund von gemeinsamen Themen und Interessen zusammen schließen können. Die woken mĂŒssen eine einheitliche Meinung haben und verteidigen und alle anderen sind dann automatisch die Feinde. Die PlĂŒnderung und Beschimpfungen fĂŒhren bei vielen Menschen irgendwann zu einem Punkt an dem die persönliche Grenze gezogen wurde. Einige Menschen sind dann aus Interesse und wissenschaftlicher Neugier erst nach der Analyse der Situation zufrieden. Dabei kommen dann manchmal erstaunliche Dinge ans Licht obwohl es niemals darum ging einzelne Menschen zu ĂŒberfĂŒhren, sondern die Doppelmoral und Ungerechtigkeiten gegenĂŒber den echten Experten und LeistungstrĂ€gern, die nebenbei den ganzen Spaß bezahlen und durch die „super qualifizierten Clowns“ auch noch verhöhnt werden.