Spielerdilemma oder warum die Menschen nichts von Statistik verstehen – Update

https://www.achgut.com/artikel/von_fukushima_nach_stolberg

Ein wirklich sehr guter und lesenswerter Artikel bei der Achse des Guten veröffentlicht: https://www.achgut.com/artikel/von_fukushima_nach_stolberg

Update – Der Artikel von Alexander Wallasch der im verlinkten Artikel erwähnt wird, hat mehr als nur Skandal Potential. Im Grunde ist es Beleg für das komplette Versagen der Politik und Beweis für die Kenntnis der Gefährdung seit bereits zwei Jahren. Link zum Artikel: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/flutgefahr-seit-jahren-bekannt-aber-nrw-regierung-wettete-gegen-die-katastrophe/

Darüber hinaus ist die „Klima“ Erzählung beginnend bei der Kanzlerin, Laschet und allen anderen Menschen die „Klima“ als Begründung benutzen, bestenfalls Unwissenheit oder schlicht eine Schutzbehauptung und Lüge um ggf. die eigene Beteiligung zu verbergen. Bekannte Faktoren zum Schutz vor einer Bedrohung mit solchen Ausmaß zu ignorieren ist nicht erklärbar und ein „Verbrechen“, selbst wenn es juristisch nicht so gesehen werden sollte. Die Betroffenen und die Menschen die sich selbst eine Meinung machen können, werden sich nicht solche Ausreden verkaufen lassen und das katastrophale Totalversagen mit über einhundert vermeidbaren Toten muss Konsequenzen für die Verantwortlichen Politiker haben und niemand sollte ein öffentliches Amt ausüben bei solcher Mitschuld und dann auch noch Abstreiten und Täuschen.

Spielerdilemma oder warum die Menschen nichts von Statistik verstehen – Update

https://www.achgut.com/artikel/von_fukushima_nach_stolberg

Ein wirklich sehr guter und lesenswerter Artikel bei der Achse des Guten veröffentlicht: https://www.achgut.com/artikel/von_fukushima_nach_stolberg

Update – Der Artikel von Alexander Wallasch der im verlinkten Artikel erwähnt wird, hat mehr als nur Skandal Potential. Im Grunde ist es Beleg für das komplette Versagen der Politik und Beweis für die Kenntnis der Gefährdung seit bereits zwei Jahren. Link zum Artikel: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/flutgefahr-seit-jahren-bekannt-aber-nrw-regierung-wettete-gegen-die-katastrophe/

Darüber hinaus ist die „Klima“ Erzählung beginnend bei der Kanzlerin, Laschet und allen anderen Menschen die „Klima“ als Begründung benutzen, bestenfalls Unwissenheit oder schlicht eine Schutzbehauptung und Lüge um ggf. die eigene Beteiligung zu verbergen. Bekannte Faktoren zum Schutz vor einer Bedrohung mit solchen Ausmaß zu ignorieren ist nicht erklärbar und ein „Verbrechen“, selbst wenn es juristisch nicht so gesehen werden sollte. Die Betroffenen und die Menschen die sich selbst eine Meinung machen können, werden sich nicht solche Ausreden verkaufen lassen und das katastrophale Totalversagen mit über einhundert vermeidbaren Toten muss Konsequenzen für die Verantwortlichen Politiker haben und niemand sollte ein öffentliches Amt ausüben bei solcher Mitschuld und dann auch noch Abstreiten und Täuschen.