Virologe in Österreich – Schlaganfall nach zweiter Impfung bestimmt nur zufällig

Die Anruferin hat nach der zweiten Impfung einen Schlaganfall erlitten und der Virologe rät zur dritten Impfung. Angeblich ist der Schlaganfall mit Sicherheit nicht mit der Impfung korreliert. Das ist wirklich nicht zu glauben.

Die einzige richtige Antwort hätte lauten müssen, das nur eine sehr gründliche medizinische Anamnese und Einzelfall Entscheidung möglich ist. Denn der Herr kann nicht garantieren, dass es keinen Zusammenhang gibt. Sowas ist verwerflich und gegen jede professionelle Berufsethik.

Das Wunder von Schweden vs. Österreich

Lesenswert ist der Artikel bezüglich Schweden und den geringen Infektionen dort im Vergleich zu Österreich. Insbesondere sind die Schweden mit ganz anderen Methoden und ohne Totalitarismus erfolgreicher als zB. Österreich gewesen.

Leider ist die Politik in den Totalitären Maßnahmen Ländern nicht bereit zu begreifen, wie falsch deren Maßnahmen sind.

Dank Schweden ist es möglich einen Vergleich zu bekommen und das ist für die Maximal Maßnahmen Politiker ein Damokles Schwert.

Die Politik in Österreich, Deutschland und vielen anderen Ländern hat auffällig öffentlich bekannt gegeben hinter den WEF (World Economic Forum) Dystopien wie Building Back Better, Agenda 2030, Great Reset und der 100% Impfung zu stehen. Der CEO Klaus Schwab hat per Video Botschaft bezüglich der Impfung bekannt gegeben, dass man sich entweder impfen lässt oder keine Arbeit mehr hat“.

Hinter Green Pass oder digitalen Impfdokumenten wird zB. von Seiten der EU auch bereits vor der „Pandemie“ gearbeitet und die üblichen Konzerne sind natürlich auch dabei.

Kopplung zwischen Mastercard und Girokonto ist ein weiterer Baustein der für deutsche Kunden die Zahlung im europäischen Ausland erschwert. Da eine digitale Währung ein mittelfristiger Schritt in Richtung EU / Welt Technokratie ist, muss man die Situation entsprechend kritisch betrachten.

Österreich – Gesellschaftsvertrag durch Politiker gekündigt

Mit den bis zum äußersten gesteigerten totalitären Maßnahmen wie Zwang zur Injektion von Gentherapeutika und „Grünen Pässen“ in vielen europäischen Ländern und aktuell besonders in Österreich ist im Grunde durch die Politik der Gesellschaftsvertrag aufgekündigt worden.

ScienceFiles hat das Thema im verlinkten Artikel betrachtet: https://sciencefiles.org/2021/11/19/oesterreich-erklaert-ausstieg-aus-der-demokratie/

Österreich und Lockdown für „Ungeimpfte“

Die Hoffnung ist nicht mehr auf das Recht (Justiz) zu hoffen, sondern auf Gerechtigkeit. Die Steigerungen der unbegründeten Schikanen und Maßnahmen sind in Österreich kurz vor der nächsten nicht begründbaren und totalitären Eskalation. Nachdem der Kanzler Kurz zurückgetreten ist, versucht sein Nachfolger die Möglichkeit gesunde Menschen mit Lockdown zum Impfen zu bringen oder einfach zwangsweise in den Hausarrest zu stecken.

Die Lügengeschichten sind bereits mehrfach widerlegt und die „Gesunden“ mittels Zwang de facto nötigen, wenn nicht sogar zu zwingen eine Gentherapeutische Substanz im Versuchsstation injiziert zu bekommen, ist ein Verbrechen und die Menschen werden immer mehr die nicht mehr den Verantwortlichen vertrauen.

Ich frage mich wie die Politiker mit solchen inhumanen Werten und totalitären Weltbild glauben weiterhin Karriere zu machen. Die Zeiten können sich schnell ändern und offensichtliche Lügen könnten auf die Person zurückfallen.

Während viele Länder beweisen dass es anders geht, müssen einige Länder weiter eskalieren gegen den Stand der „Wissenschaft“ und nicht den selektiven und im Voraus im Ergebnis feststehenden „Wissenschaftlern“. Sollte sich herausstellen, dass die gespritzten Substanzen mehr schaden als nutzen und dann ggf. sogar noch Kinder oder Jugendliche betreffen, dann möchte ich nicht an deren Stelle sein.

In vielen Ländern sind die Menschen bereits in Massen auf der Straße um gegen die totalitären Zwangsmaßnahmen wie Grüner Pass usw. zu protestieren. Das wäre auch in Deutschland so, wenn nicht die Propaganda jeden als „Staatsfeind“ geframt hätte und die Polizei nicht passende Bilder ungerechtfertigter Härte gegen Kritiker geliefert hätte. Während natürlich die FFF Ideologen jederzeit demonstrieren können und keinerlei Infektionen zu erwarten sind im Gegenteil zu Veranstaltungen mit der Forderung nach Einhaltung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung bzw. des Grundgesetzes.

Österreich vs. Deutschland

In Österreich wird aus Steuergeld die Presse für wohlmeinende Berichte bezahlt und das führt zu Ermittlungen und dem Rücktritt von Kanzler Kurz.

In Deutschland wird die Presse offiziell aus Steuergeld unterstützt und das ganze als „Demokratie Förderung“ oder „Gegen Rechts“ oder nach aktuellen Themen benannt. Zusätzlich ist die „Demokratieabgabe“ für den Öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu entrichten. Als zusätzliche Einnahmequelle konnte die Buchung von Anzeige Plätzen für die „Impf Kampagne“ der Regierung bei den Medien verbucht werden. Das ein oder andere PR Unternehmen hat ebenfalls mitarbeiten dürfen. Gegen ein faires Entgelt natürlich. Der Umfang der staatlichen und zumindest aus Steuergeld bezahlten „privaten“ Akteure im Staatsauftrag ist enorm und bei bloßer Betrachtung der „Demokratieabgabe“ ein riesiger Fressnapf für ideologisch gefestigte Medienschaffende.

Die pure Angst um den Platz am Fressnapf erklärt den aggressiven Beissreflex gegenüber Journalisten und Portalen wie Tichy‘s Einblick, Achse des Guten, Reitschuster und vielen anderen Menschen.