Frankreich – Polizei schlägt Frau zu Schutz Ihrer Gesundheit

Charme Offensive der französischen Polizei, eine Frau hat den geforderten Impfpass nicht gezeigt und zu Ihrem Schutz verfolgen Sie mehrere Polizisten. Ebenso wird etwas mit dem Schlagstock auf die Dame geschlagen. Ich würde auch annehmen aus Sorge um die Gesundheit der Dame.

Selbst mit Ironie ist das auch schon nicht mehr zu ertragen. Was ist mit den Verantwortlichen schief gelaufen um solche Eskalationen hinzunehmen.

Das soll aus Sorge um die Gesundheit gerechtfertigt sein ? Wer glaubt das noch und merkt nicht, dass fast überall in den westlichen Staaten in der durch untaugliche Tests eine Pandemie eskaliert wurde, die Demokratie nur noch nach dem Willen der Regierung gilt und nach Belieben eingeschränkt werden kann. Alles ohne die Möglichkeit für die Bevölkerung eine andere Meinung als die Regierung und die fast wie gleichgeschalteten Medien zu haben.

Jede Kritik, egal wie berechtigt wird oft bereits im Ansatz verhindert und gleichzeitig auch die Kritiker. Die Reputation spielt keine Rolle und ausschließlich eine „ausgewählte Experten Truppe“ gibt die „Wahrheit“ vor !

Mittlerweile ist die Datenlage und der Wissensstand geradezu vernichtend in Bezug auf die Pandemie Reaktion der Regierung und ihrer Maßnahmen. Statt auf neue Informationen zu reagieren, werden immer wieder die gleichen Maßnahmen befohlen. Welchen Sinn hat es sinnlose und teilweise sogar zusätzlich schädliche Maßnahmen erneut und ggf. nur noch energischer auszuführen. Eigentlich ist das die Definition von Wahnsinn, immer wieder das gleiche trotz Kenntnis der Unwirksamkeit machen.

Coronavirus press conference

https://twitter.com/InProportion2/status/1419220376341655552

Super treffende Ironie.

„An diesem Punkt würde ich mich sicherer fühlen, wenn das Corona Virus eine Pressekonferenz abhalten würde und erzählt wie es uns alle vor der Regierung rettet !“

Keine Ahnung, vielleicht besser einfach mal nichts sagen

Ratschlag an die Menschen mit totalitären Machtgelüsten, wie zurzeit offensichtlich viele Politiker, wenn man keine Ahnung hat, muss man nicht trotzdem etwas sagen. Besonders in einer Situation der SARS-CoV-2 „Pandemie“.

Die Menschen mit Angst, Falschaussagen, Appellen, Bestechung und sogar „Nötigung“ zur „Impfung“ zu bekommen, widerspricht den bisher zwar immer noch propagierten aber nicht mehr den freiheitlichen und demokratischen Werten der Bundesrepublik Deutschland wie durch das Grundgesetz, nach der Zeit des „Faschismus“ und der damit verbundenen Verbrechen, zum Schutz geschrieben wurden.

In der Magna Charta und der Amerikanischen Verfassung, findet sich im Gegensatz zum Grundgesetz nicht ohne Grund, das kleine Detail der „Unveränderbarkeit“ der entscheidenden Rechte der Bürger. Die Geschichte hatte bereits damals, einige Ereignisse geliefert, um die Verfasser an diese zusätzliche Absicherung denken zu lassen.

Selbst die in Deutschland genutzte Hintertür zur Einschränkung der Artikel des Grundgesetzes, der Zusatz „abc darf nicht oder kann nicht entzogen werden…außer durch Einschränkungen durch Gesetze“, war bislang wenigstens durch die Pflicht einer rechtlich überprüfbaren Begründung beschränkt. Das ist auch nicht mehr gültig, so zumindest der Anschein. Ergänzend musste auch dargelegt werden, ob und welche anderen Möglichkeiten und Maßnahmen zur Verfügung standen und warum diese nicht gewählt wurden. Minimal in den Einschränkungen für die Betroffenen und maximal effizient in Bezug auf die Ereignisse des genau definierten Ziels.

Beispielsweise ist ein Ziel die PKW freie Innenstadt. Ohne auf weitere Probleme und Fragen einzugehen oder Sinn einzugehen, wäre es ein konkretes Ziel. Um dieses zu erreichen, wäre die Enteignung aller PKW Besitzer eine Möglichkeit für die Stadt. Verkehrsberuhigung oder Beschränkung sind auch Möglichkeiten und sicherlich gibt es noch mehr. Die erste Möglichkeit wäre weder minimal für die PKW Besitzer, noch die beste in Hinsicht auf das Ziel. Die „“Nebenkosten“ wären alleine wegen der PKW Geschichte und der Unkalkulierbarkeit der Folgen nicht optimal.

Heute werden selektive Informationen für die Entscheidungen benutzt und alles andere wird nicht zur Kenntnis genommen und ggf. direkt ohne Kenntnis direkt als „Fake“ etikettiert.

Auffällig ist die bewusste Verstärkung der Trennung der Bevölkerungsteile von „Team Impfung“ und dem Rest. Dieser Rest ist grundsätzlich Impfgegner und Querdenker, egal warum und vielleicht nur, weil die Menschen nicht sofort „Hurra“ jubeln wollen.

Der entstandene Vertrauensverlust, durch die Politik selbst verursacht, kann natürlich nicht Ursache sein. Besser darf nicht, schließlich soll die Bevölkerung sich einfach passiv regieren lassen und nicht mehr!

Leseempfehlung -„Im Totalglobalhauptamt spricht man deutsch“

Alexander Wendt hat sich dem Klimawahnsinn der Regierung, als Mittel um vom eigenen lokalen Versagen abzulenken, gewidmet.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/im-totalglobalhauptamt-spricht-man-deutsch/

Wer glaubt denen noch ein Wort. Keinen Nagel in die Wand bekommen, aber wissen wie das Klima in 10 Jahren sein wird und man heute unbedingt irrsinnige Summen umschichten muss. Das Geld geht in was auch immer, sicherlich nicht in sinnvolle Dinge wie Hochwasserschutz. Ich kann nur noch jeden verachten, der meint Kapitän zu sein und auch als Kapitän bezahlt werden zu müssen. Wenn es aber auch nur im Ansatz daran geht, etwas real zu machen ist niemand verantwortlich dafür und für die eigenen verursachten Probleme natürlich erst recht nicht. Widerliches Verhalten von Blendern und im Grunde absolut unfähigen Menschen.

Wenn dann noch Mitarbeiter für die eigenen Versagensleistungen geopfert werden ist das Bild vollendet. Im Gegensatz zu den ganzen Nicht-Leistern in der Politik ist dieses Land nur noch durch die Menschen am Leben gehalten, die immer ihr bestes geben und auch für Ihre Fehler einstehen.

Interessanterweise werden die von den Blendern abgrundtief verachtet für das was sie können. Die „selbsternannten Elite“ ist neidisch, schließlich kann sie nichts, das wichtig für die Bevölkerung wäre und nicht durch beliebig andere geleistet werden kann. Sind erstmal die Masken gefallen, heuen und stechen die sprichwörtlich um zu versuchen abzulenken. Dabei ist es auch willkommen neue Probleme zu schaffen oder sogar zu erfinden und Unfrieden zu stiften, indem möglichst viele Menschen gegeneinander ausgespielt werden.

Es fällt schon unter Gaslightning was versucht wird. Die gesamte Erzählung vom menschenverursachten Klimawandel ist eine willkommene Möglichkeit sich selbst und allen anderen gegenüber zu lügen. Die Toten sind die Schuld der Versäumnisse und nicht des Klimawandels und es kann nicht wahrsein, dass die Journalisten etwas in dieser Skandalträchtigkeit nicht aufgreifen und die Politik zwingen sich zu erklären.