Überraschung – WHO veröffentlicht Digital documentation of #COVID19 certificates: vaccination status: technical specifications and implementation guidance.

Ist irgendjemand überraschend? Sicherlich nicht, das war absehbar und die Teilnehmer überraschen auch nicht wirklich. Die Finanzierung ist ganz uneigennützig durch die Bill&Melinda Gate‘s und Rockefeller Stiftung geflossen. Langsam ist das alles nicht mehr witzig und die Kritiker / Querdenker usw. haben mittlerweile keine weiteren Theorien mehr, die sind alle real geworden.

Alle Bedenken waren unbegründet, die WHO schreibt, dass es keinerlei Beeinflussung durch die Geldgeber gegeben hat. Na dann ist doch alles gut. Somit sind alle Übereinstimmungen mit anderen bestehenden Dokumenten nur Zufall. Außerdem würde man auf ähnliche Dinge kommen, wenn man solche Dinge wie Zertifikate mit Impfstatus usw. unbedingt unter die Leute bringen will. Weil alle danach lechzen und genau darauf gewartet haben!

Wenn stellen die sich als CA (certification authority) vor, doch nicht sowas wie die EU oder die Bundesregierung. Ich hätte dann lieber eine Alibaba Lösung für die Infrastruktur. Die können wenigstens aufpassen, dass nicht von der Leyen oder Spahn die Daten in die Finger bekommen.

Im Dokument werden die geimpften Personen als Subject of care bezeichnet. Was für eine freundliche Bezeichnung aus dem Kasten mit den „alarmierenden“ Begriffen.

„This work was funded by the Bill and Melinda Gates Foundation, the Government of Estonia, Fondation Botnar, the State of Kuwait, and the Rockefeller Foundation. The views of the funding bodies have not influenced the content of this document.“ Page vi – Digital Documentation of COVID-19 Certificates: Vaccination Status — Technical Specifications and Implementation Guidance, 27 August 2021.
WHO/2019-nCoV/Digital_certificates/vaccination/2021.1 via [online] https://apps.who.int/iris/rest/bitstreams/1359417/retrieve [31.08.2020]

Backup Bild

Südafrika Variante – diesmal ganz schlimm

Die nächste Sau wird durch das virtuelle Dorf getrieben. Diesmal haben „Forscher“ eine wirklich ganz doll schlimme und ganz neue SARS-CoV-2 Variante gefunden. Die „Südafrika“ Variante! Meldung von 5 Uhr ntv Nachrichten. Wir werden mal sehen was diesmal passiert.

Weiterhin sind die Killer Hornissen wieder auf der Agenda ! Aber die Spezialisten nennen ganz langsam bewegen als Rettung bei den Hornissen. Also nicht gleich schreiend wegrennen nach dem Stich, sondern schön langsam.

Melbourne – Bevölkerung protestiert friedlich

Melbourne Protest gegen den Pandemie Totalitarismus und wie die meisten Proteste sind die Teilnehmer friedlich. Wie oft werden die Bilder von den Medien manipuliert und welche Rolle spielen Agent Provocateur. Nur durch die Situation, dass die Menschen plötzlich die Polizei Absperrung überwinden wirkt es chaotisch und aggressiv. Aber das kommt durch den ungeordneten Rückzug und vereinzelt Handlungen der überraschten Polizisten. Die reine Menge der Personen lässt keine Möglichkeit für die Polizei, Absperrungen aufrechtzuerhalten.

In Berlin sollen 3 Polizisten einen mutmaßlichen Sturm des Reichstags aufgehalten haben und anderseits reichen 40 Linke um die Polizei flüchten zu lassen. https://www.bz-berlin.de/tatort/massiv-attackiert-berliner-polizisten-fluechten-von-spielplatz

Das macht sogar Sinn, wenn man davon ausgeht, dass anscheinend von der einen Gruppe keine Gefahr ausgegangen ist und die Situation real nicht dem Narrativ entspricht.

Die Menschen sind nicht mehr mit der Agenda Propaganda Geschichte an der Nase herumzuführen. Schließlich ist es immer eine Frage der Zeit bis es auch dem letzten auffällt , was alles nicht an der offiziellen Geschichte stimmt.

Impfe nie in der Pandemie

Das ist eine recht bekannte Aussage gewesen, zumindest ein paar befreundete Ärzte kannten die Aussage. Nun hat sich eine chilenische Studie der Problematik angenommen und ScienceFiles hat einen Artikel dazu:

„Im Zusammenhang mit Massenimpfungen wurde schon früh davor gewarnt, in eine Pandemie hinein zu impfen, da der damit ausgelöste Druck auf SARS-CoV-2 dessen Mutationshäufigkeit weiter erhöhen und in Varianten resultieren könnte, die eine durch vorhandene Impfstoffe bereitgestellte Immunabwehr leicht umgehen können.“

Via: https://sciencefiles.org/2021/07/20/schafft-massenimpfung-neue-sars-cov-2-varianten-die-geschichte-von-lambda/