Was darf Satire

Das ist doch Realsatire und Comedy Gold. Solche Lobpreisungen sind wirklich extrem peinlich und sagen einiges über den Verfasser. Im Falle einer echten Bedrohung und dann nur die Klima Jünger als Problemlöser, wer glaubt solche Märchen vom Klima Onkel. Bis die Klima Sekte in Deutschland nicht anfängt und neuste Reaktoren fordert, braucht man sich keine ernsthaften Sorgen um das Klima machen.

Komisch dass Vulkan Emissionen keinerlei Erwähnung finden. Die Emissionen könnten wirklich die Temperaturen beeinflussen und das kann man sogar überprüfen.

Wer soll die Vulkanaktivität durch Verzicht auf CO2 oder konkret durch Einstellung aller Lebensfunktionen ausgleichen?!

Fangt doch einfach an und lebt nach euren Forderungen, dann könnte man das ernst nehmen. Forderungen an andere stellen ohne „Skin in the game“ ist Heuchelei. Niemals in der Geschichte gab es eine Apokalyptische Bedrohung die nur durch genügend finanzielle Mittel aufgehalten werden konnte. Das dabei natürlich Personen an jeder angeblichen CO2 Transaktion mitverdienen, alles Reiner Zufall. Betrug ist vermutlich ein wenig treffender und Videos mit Eisbären ändern nichts an den Lügengeschichten und der Angstmacherei. Unzählige Menschen werden mit Panikmache indoktriniert und psychisch krank gemacht um sich schlicht zu bereichern.

Angefangen bei der Hybris das Klima verändern zu wollen und die optimale Temperatur der gesamten Welt zu kennen sind die Klima Geschichten auf Methoden wie Diffamierung, Kritik Abwehr, Dogmatismus und Emotionaler Eskalation der Jünger abgewiesen.

Klima Sekte

Durch den Artikel von Hadmut Danisch habe ich mir das erwähnte Klima Sekten Opfer auf seiner Instagram Seite angesehen. Wirklich Hadmut, wo war sie Trigger Warnung vor dem selbstgefälligen Kind und seiner virtuellen Show der Emotionen und Betroffenheit.

Klima-Klaps: Das rotzende Elend

Wenn man sich vorstellt, dass diese Art von Menschen von sich so überzeugt ist, um die Ideologie auch noch selbst zu glauben und zu leben, soweit bis man sogar emotional eskaliert, weil man in der selbstverstärkenden Angstspirale gefangen ist, dann bekommt man seine Zweifel an der Überlebenschance dieser Menschen.

Entweder gibt es bald Programme für diese Klima Sekten Opfer oder wesentlich mehr Plätze in psychiatrischen Kliniken. Die sind doch eine Gefahr für sich selbst und auch für alle anderen Menschen. Das sieht man bereits an den grundsätzlichen Problemen der grünen Spinnerei. Probleme sind fast schon zwangsläufig zu erwarten, zumindest fällt mir nicht ein einziges Problem ein, das die Grünen nachprüfbar, dauerhaft und zufriedenstellend gelöst hätten. Ergänzend muss man auch noch schreiben, dass es nicht selbst verursacht sein sollte.

Solche Kind gebliebenen Menschen sind dann vorne dabei um nichts weniger als einen „Systemwechsel“ zu fordern. Was dahinter steckt und wer sich um die entsprechende Indoktrination gekümmert hat, interessiert anscheinend auch keinen. Das ist die gleiche Ideologie, schon unzählige Male gescheitert und daran ändert sich auch nichts durch den Zusatz von Klima, Umwelt oder sonstigen Buzz Words, bekannt als Kommunismus nicht mehr und nicht weniger.

Irgendwelche Räte sollen entscheiden was für „das Volk“ im Wohle des „Klimas“ richtig ist und wie sich alle zu verhalten haben. Ich verstehe nur nicht, warum keiner von den jungen Menschen merkt, welche Übereinstimmungen und Gemeinsamkeiten es mit historischen Ideologien gibt.

Totalitäres Gedankengut ist immer eine Gefahr für die Bevölkerung und zwar die gesamte Bevölkerung. Nur weil man zB. zu Beginn auf der „richtigen“ Seite stand und mit gegen den „Feind“ agieren konnte, heißt nicht dass man sicher ist vor der „richtigen“ Seite. Die Situation kann sich schnell auch gegen die Mitläufer drehen.

Kant hatte dazu die Lösung formuliert, nur Dinge verlangen und fordern, wenn man sich selbst auch danach richtet als wäre es allgemein gültiges Recht und Gesetz.

Wieviele junge Menschen sind eigentlich in einem ähnlichen Zustand wie die junge Dame und gibt es bereits eine eigene ICD10 Kategorie dafür. Dafür brauchen wir eine Behandlung und Medikamente.

Alle anderen sind Böse und verstehen bloß nicht die Grünen Genialität

Auf die Idee die eigenen Forderungen einmal anhand der Kritik zu überprüfen, ob vielleicht doch die eigene Genialität versagt hat, kommen die nicht. Es ist immer eine große Kampagne aller oder direkt „Klassenfeinde“ die nur den Fortschritt und gegen die Macht der Frauen sind. Ab wann ist eigentlich solche Ideologie pathologisch und behandlungsbedürftig. Fast schon Sektenhaft, die Einteilungen von Guten gegen die Bösen, Versagen ist immer Schuld von Sabotage, Kritiker sind Ketzer, Anspruch auf alleinige Wahrheit,…

Wann hätte nicht geholfen Ablass zu zahlen um etwas abzuwenden. Bestimmt kann man mit genug Geld auch Waldbrände löschen, wenn man genug auf einmal drauf werfen könnte.

Es ist ein gefährlicher Kult

Er hat so recht mit dieser und vielen weiteren Feststellungen.