Der SARS-CoV-2 Schnelltest nur noch 4-8 Sunden gültig

Jetzt wird es immer absurder und die Beweggründe, hinter der Virus Geschichte, sind mit Sicherheit nicht die Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung.

Die Regierung hat keine Ahnung, welche und ob deren, teilweise widersprüchlichen und vielfach sinnlosen Anordnungen und Beschränkungen, überhaupt etwas genutzt haben und will das anscheinend auch nicht wissen.

Sollte die nächste totalitäre Idee mit den Schnelltests ernsthaft in Erwähnung gezogen werden, kann man selbst als wohlmeinender Bürger nicht mehr an die Propaganda glaubenden sollte erkennen, dass die Politik seit geraumer Zeit Ihre Macht überzogen hat.

Alleine die Logik beißt einen schon in den Hintern, bei der Reduzierung der Gültigkeit und daher ist mit einigen lustigen Erklärungen zu rechnen, mit denen die Verantwortlichen versuchen die Willkür zu verklären.

Erst 48 Stunden Gültigkeit und nun nur noch 4-8 Stunden, weil … Delta … und so … halt darum !

Das ist der nächste Schritt um die Menschen zur Impfung zu bringen ohne direkten Zwang anzuwenden. Von handfesten Zwang sind wir nicht mehr weit entfernt.

Jeden Kritiker als grundsätzlichen Querdenker und Impfgegner zu diffamieren ist ebenfalls eine Frechheit und die meisten Menschen sind nicht mal gegen Impfungen gewesen. Erst als massiv und bevor überhaupt eine Gelegenheit zum impfen bestand, durch Medien und Politik bereits massiv Propaganda aufgefahren wurde, begannen viele Menschen sich Gedanken zu machen und zu informieren. Bei dem Umfang von Unklarheiten, Fake News, Propaganda, Persönlichen Bereicherungen und Vorteilsnahmen, Ausnahmen, Lügen, usw., wäre die Regierung, Politik und die selektive Auswahl an Beratern verpflichtet Rede und Antwort zu stehen. Aber das passiert nicht und im Gegenteil werden die Kritiker noch mit allen möglichen Mitteln diskreditiert und aus der öffentlichen Wahrnehmung herausgehalten.

Die Kategorie „Ungeimpfte“ ist eine Abscheulichkeit und dient der Ablenkung und Schuldzuweisung bzw. Erschaffung von Sündenböcken. Die Menschen sind gesunde Personen und nicht eine „Kategorie“. Solche Methoden um Menschen ihre Menschlichkeit zu nehmen und als zB. „Ungeimpfte“, „Aussätzige“, „Ketzer“, usw., der Menge als Schuldige zu präsentieren, sind in der Geschichte oft genug im Unglück geendet. Deutschland ist wieder einmal nicht aus der Geschichte schlauer geworden und das ist der Punkt, der mir am meisten Sorgen bereitet.

Warum lassen sich die Menschen immer nicht gegenseitig aufhetzen und sehen nicht die Schuldigen, wie die Politik, die noch Öl ins Feuer kippt und zur weiteren Spaltung aktiv beiträgt.

Weiterhin ist absehbar, dass nur ausgewählte Testhersteller und auch nur bestimmte Teststellen die Testungen durchführen dürfen. Das ist dann bedauerlicherweise auch teurer und muss durch die „Ungeimpften“ halt selbst bezahlt werden.

Schließlich kann die Politik nicht immer mit dem Steuergeld die angeordneten Tests bezahlen. Da haben sich bereits einige eine goldene Nase dabei verdient und da musste man auch noch nicht die Bürger gegeneinander ausspielen.

https://reitschuster.de/post/druck-auf-ungeimpfte-steigt/

Test Pflicht an Schulen

Mit dem verpflichteten Testen vor dem Schulbesuch, an zwei Tagen der Woche haben wir im Grunde schon die neuen steigenden Zahlen vorbereitet. Die Schüler müssen sich testen oder zuhause bleiben. Netterweise dürfen Abiturienten ohne die Tests kommen. Die stressige Situation möchte das Bildungsministerium denen nicht zumuten. Könnten ja falsch positiv sein und das würde Zuviel Angst machen. Wie kann das mit Gesundheit begründet werden. Entweder alle müssen geschützt werden vor der schlimmen Mutante oder keiner. Schnelltests sind auch nur direkt unter Aufsicht der Schule möglich und Eltern müssen halt die Schnelltests selbst kaufen wenn sie nicht in der Dchule testen wollen. Erst Test Regime und dann mit dem Bevölkerungsschutzgesetz, dann demnächst Impfpflicht unter Aufsicht. So schafft Schule eine beruhigende und sichere Atmosphäre zum lernen.