Anderen Falschaussagen vorwerfen und dann selbst erzählen – NDR verschlimmert beim Versuch zu relativieren

https://www.publicomag.com/2022/01/fake-nuss-nein-covid-19-ist-nicht-die-haupttodesursache-in-europa/

„Ausgerechnet in einer Rede gegen „alternative Fakten“ und „Verschwörungsmythen“ blamiert sich der Grünen-Politiker Belit Onay mit einer massiven Falschaussage über Corona-Tote.“

Eigentlich braucht man nichts mehr zu ergänzen und schreiben. Die selbsternannten „Guten“ haben wiederholt in den Dreck gegriffen. Leider bleibt immer etwas an der eigenen Hand kleben.

Die verlinkte Geschichte ist der Knaller heute und die Truppe aus Grünen Bürgermeister, Evangelischer Kirche Hannover, Deutscher Gewerkschaftsbund, Freundeskreis Hannover, Bündnis „bunt statt braun“ und dem NDR ergänzen sich hervorragend. Interessant ist die Austauschbarkeit der Themenbereiche unter denen die Protagonisten losziehen und wie immer als rote Linie die „Bösen Menschen“ gemeinsam haben.

Anmerkung: wer noch Gründe für den Austritt aus Gewerkschaften und der Kirche brauchte …

Ich frage mich wie oft die Truppe sich wohl schon selbst, unberechtigt als „Gute“ aufgespielt haben und wie dieses Mal im Unrecht waren.

Erstmal sind die Menschen die mehrheitlich spazieren gehen nur ein Querschnitt der normalen Bürger dieses Landes. Im Gegensatz zu den selbsternannten „Guten“ haben die aber keine totalitären Probleme oder sadistische Neigungen. Die Menschen sind mit grundrechtlichen verbrieften Rechten in ihrer freien Meinungsäußerung geschützt und auch die Demonstration.

Widersprüche, Lügen und totalitäre Maßnahmen sind die Sorge der Menschen und die immer offensichtlicher werdenden Probleme der sogenannten „Impfstoffe“. Die Menschen haben die Lügengeschichten satt und sorgen sich um ihre Kinder.

Einheitsbrei und Propaganda der Medien, Politik und Unterstützung der Geschichte durch die Antifa, mehr als eine fragwürdige Truppe mit gleichen Zielen.

Wenn die Antifa die Bevölkerung impfen will, sollte man als Demokrat anfangen nachdenklich zu werden. Immer mehr erkennt man eine staatlich finanzierte Schlägertruppe und selbst französische Antifa Aussagen bezüglich der fragwürdigen deutschen Antifa gab es bereits.

Das eine SPD Justizministerin genau in diese Richtung mehr finanzielle Mittel schieben möchte, alles aus angeblicher Gefahr von „Rechts“, erscheint als ein Kampf gegen jede andere Meinung als der SPD und Co. Konformen.

92% der SARS-CoV-2 Antigentests sind Schrott

„Paul-Ehrlich-Institut evaluiert Antigen-Schnelltests: 92% der Tests sind Schrott“ der Artikel bei ScienceFiles befasst sich mit der Katastrophe der Tests.

https://sciencefiles.org/2022/01/16/paul-ehrlich-institut-evaluiert-antigen-schnelltests-92-der-tests-sind-schrott/

Man kann sich solche Dinge nicht ausdenken! Das ganze ist nicht einmal mehr kafkaesk oder ansatzweise lustig. Die „Pandemie“ Frage seit gut 1,5 Jahren beruht auf dieser Test Verpflichtung.

Ich habe nicht gedacht, dass es so furchtbar aussehen wird und dabei hatte ich schon 33% als unbrauchbar vermutet. Aber weniger als 10% bedeutet nicht weniger als die totale Unrechtmäßigkeit aller Maßnahmen und Strafen. Jeder der aufgrund von positiven Antigentestungen irgendwelche Nachteile erleiden musste, müsste juristisch Schadenersatz zugesprochen bekommen.

Ferner muss die Testung von Kindern und Jugendlichen sofort gestoppt werden. Es ist eine nicht zielführende und unnötige Maßnahme mit ggf. Verletzungspotenzial durch den Abstrich.

Jede Anordnung oder sonstige Einschränkungen sind nicht mehr zu rechtfertigen und aufrechterhalten, eine angebliche Gefahr für die Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung aufgrund einer Pandemie gibt es nicht!

Zu keinem Zeitpunkt der letzten 2 Jahre bestand die Gefahr einer Kapazitätsgrenze der Intensivplätze. Im Gegenteil, die Politik hat tausende Betten reduziert und durch die Pflicht, für medizinisches Personal sich mit gentechnischen Substanzen spritzen zu lassen, das eigentliche Problem der fehlenden Mitarbeiter weiter eskaliert.

Heute als Krönung der Verwerflichkeit, kommt die Halbierung des Status als „Genesener“ auf 3 statt 6 Monate. Das ist ein weiter Punkt um die Bevölkerung zu Gentechnik Injektionen gegen deren ausdrücklichen Willen zu nötigen. Jeder Verantwortliche bekommt hoffentlich die angemessene juristische Reaktion und Strafe.

Jeder weitere Injektion ist offensichtlich und vorsätzliche Körperverletzung bei den bekannten Daten und Informationen. Die Substanzen sind mindestens unwirksam und ggf. schlimmeres.

Jede Person mit durchlebter Infektion ist laut Studienlage besser geschützt als durch die gegen SARS-CoV-2 benutzten Substanzen. Auch die Benennung der gentechnischen Substanzen als Impfstoffe ändert nichts an deren Unwirksamkeit.

Jeder Politiker der weiterhin Panikmache und Angst verbreitet, sollte durch die parteipolitischen Möglichkeiten sofort am weiteren Verursachen von Schäden gehindert werden, bis die Justiz entsprechend übernimmt.

PCR Tests sind ebenfalls keine Diagnostische Methode, sondern ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke relevant. Das Ganze ist eine skandalöse Geschichte und die Verantwortung, für die enormen Kosten, die Zerstörung von ungezählten Existenzen und unglaublichen Leid muss jemand tragen.

Update: während Deutschland halbiert, wird in der Schweiz verdoppelt: https://www.achgut.com/artikel/genesenen_status_deutschland_halbiert_schweiz_verdoppelt

Marburger Bund Vorsitzende – Corona vs. Erklärung

Muss man als Funktionär vorher schon ein spezielles Bild abseits der Realität haben oder kommt das bei der Tätigkeit?

Frau Johna, was ist denn das Problem dabei ? Wie ist eigentlich mittlerweile die Testgenauigkeit bei der Unterscheidung zwischen Erkältungserregern und SARS-CoV-2 ?

Die Mediziner sollten zeitnah einige Posten mit besseren Vertretern besetzen. Am besten wäre die Gründung von Alternativen Interessensgemeinschaften für die Zukunft. So könnte man übrigens einige verkrustete Situationen verbessern.

Agenda 2030, Great Reset, New Normal, Building back better

Die Einschläge kommen näher und werden häufiger. Besonders auffällig sind die Artikel im Sinne der Agenda 2030 und im Geiste des Great Reset bei Telepolis.

„Bis zum bitteren Boden Burnout“ ist der jüngste Artikel der neo-kommunistischen Menschenfeindlichen Totalitarismus Utopie Plans.

Die Vermischung von Umwelt bzw. Klima und der angeblichen Schuld und Gier der Menschen. Insbesondere natürlich wir in den westlichen Ländern. Im Zuge der herbei getesteten Pandemie werden einige Punkte der Agenda still und heimlich durchgezogen.

Die Verantwortlichen der Pannen App Luca wollen die Verbindung eines digitalen Impfpasses mit dem Personalausweis machen und das Konzept einer einheitlichen digitalen ID ist auch im Plan der „Shareholder“ hinter dem Great Reset.

Die schön klingenden Themen sind Täuschungen und die Implementierung der Pläne wird für die Bevölkerung nichts als Mangel und Unfreiheit bringen. Wahlweise aus Schutz der Welt oder beliebigen anderen Begründungen. Auf jeden Fall alternativlos und aufgrund der Verantwortung und Schuld von jeder Person ohne Funktion als neuer Politoffizier oder in der Elite.

Viele mediale Propaganda Sendungen zeigen die Zukunft für die Mehrheit. Zum Essen gibt es Insekten und die vorgeschriebenen Impfungen sind natürlich Voraussetzungen um überhaupt Nahrung zu bekommen.

Die Freiheit wird sich auf die nächste Umgebung beschränken, aus Verantwortung für das Klima.

Ganze geographische Regionen sollen im Prinzip menschenfrei gemacht werden und als Schutzgebiete deklariert werden.

Privater Besitz wird enteignet werden, alles aus höheren Gründen alternativlos notwendig.

Der Unterricht wird digital erfolgen und nach der Ideologie der NWO, Great Reset usw. Verantwortlichen ausgerichtet werden. Die Ideologie basiert natürlich auf Diversität und der gesamten woke Ideologie.

Die ständige Verlängerung der Lockdowns und unsinnigen und unnützen „Pandemie“ Maßnahmen sind die Ursache für die Vernichtung unzähliger Existenzen und Unternehmen. Das ist alles gewollt und soll die Ungleichheit der Welt beseitigen. Dazu braucht es natürlich die maximale Plünderung der besitzenden Menschen und Länder um umzuverteilen. Die Zerstörung ist geplant und erwünscht, da die Menschen als Ergebnis weniger CO2 erzeugen.

Wir sind das CO2, das auf Null reduziert werden soll. Anders ist die Agenda nicht erklärbar. Ohne 24/7 verfügbare Energie werden die Menschen in den nördlichen Regionen, trotz angeblichen Klimawandel und höheren Temperaturen, durch Kälte massenhaft sterben in den kalten Monaten.

Es ist jetzt der Zeitpunkt für die eigene Zukunft in Aktion zu treten und gegen die selbsternannten Herrscher und deren Wahnsinn anzutreten. Die Informationen und Hintergründe müssen möglichst vielen Menschen zugänglich werden.

„Woke“ und trotzdem ein echter Spaßvogel

Die Person ist mein heutiger Spaßvogel. Solche Antworten sind wirklich einmalig und vor noch nicht allzu langer Zeit nur gegen Eintritt zu bekommen.

Traurig ist nur, dass es wahrscheinlich genau so gemeint ist und derjenige an das geschriebene auch noch selbst glaubt.

Ein Gespräch würde keinerlei Sinn haben und nur Zeitverschwendung sein. Wie sollte man Menschen in ausschließlich besten Absichten erklären wie die Realität funktioniert und wie falsch die Ponyhof Geschichten sind ?

Krönung ist die Unterstellung von Ideologie bei allen Themen des linken Spektrums bzw. bei Kritik oder anderen Meinungen. Dabei scheint jede fundierte wissenschaftliche Argumentation besonders verwerflich zu sein.

Sobald es klappt aus Ponyhof Utopien Energie zu erzeugen, können wir das gerne machen. Ich denke es ist uns allen egal wie, nur muss es in der Realität funktionieren und wir können das bereits vorher überprüfen! Das ist weder Ideologie, Querdenken, Neu-rechts noch sonst was, das ist alles auch keine Magie, sondern Wissenschaft!

Wieder sind es Personen die anderen Ideologie usw. unterstellen aus dem „woke/links“ Umfeld bei offensichtlicher Projektion der eigenen Fehler auf andere. Ich bekenne mich natürlich für den Fall schuldig, dass Naturwissenschaften ohne meine Kenntnis zur Ideologie geworden sind! LOL