Hakle muss Insolvenz anmelden

„Toilettenpapier-Hersteller Hakle muss Insolvenz anmelden“.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hakle-insolvenz/

Unglaublich was diese Regierung anrichtet und anscheinend nicht mehr die Konsequenzen wahrnimmt. Die Unternehmen werden im besten Fall die Produktion aus Deutschland in andere Länder verlegen und damit auch die Mitarbeiter in Deutschland in die Arbeitslosigkeit schicken. Im schlechtesten Fall, wie bei unzähligen Klein- und Mittelständischen Betrieben, wird einfach abgeschlossen und der Betrieb eingestellt. Nicht nur für die Dauer von 14 Tage zum verlangsamen einer mutmaßlichen Pandemie, aus der dann einfach zwei Jahre wurden, sondern für immer.

Hakle wurde 1928 gegründet und vermutlich wird das Unternehmen die 100 Jahre nicht mehr feiern können.

Unsere Regierung sorgt mit Ihrer Politik nur für die baldige Monopolstellung von internationalen Konzernen und die Vernichtung von möglicher Konkurrenz.

Es mag einer vorgegebenen Agenda folgen und unter verschiedenen Namen laufen, allerdings ist es für die realen Probleme zweitrangig. Die aktuelle Situation ist durch die Politik im Ausmaß und Umfang geradezu herbeigeführt worden.

Erst fing es mit der Klimawandel Agenda an und nun ist glücklicherweise auch noch der Ukraine Konflikt eingetroffen um sich selbst als Opfer zu präsentieren und mit Putin einen Schuldigen zu haben.

Man braucht nur auf die CO2 Abgabe zu verzichten und die Preise sehen sofort wieder realistisch aus. Wenn man aufhören würde die Bevölkerung auszunehmen, bräuchte es auch keine Entlastungen. Die sogenannten Entlastungen, verkauft als Geschenke der Politik an die Bürger aus angeblicher Sorge, sind nichts als Trojanische Pferde.

Die Politiker können nichts verschenken, alles was die verteilen sind die durch vielfältige Steuern, Abgaben usw. den Bürgern aus den Taschen gezogenen Gelder. Selbst wenn es nicht aus den aktuellen Steueraufkommen sondern aus Schulden kommen soll, immer bleiben die Steuerzahler diejenigen die das ganze bezahlen müssen.

Scholz im Sommerinterview – Schuld sind immer Andere

ZDF Sommerinterview mit dem aktuellen Kanzlerdarsteller der SPD, leider aktuell an partieller Amnesie leitende Herr Scholz. Oder stimmt „Herr“ bereits nicht mehr, man kann es ja nicht wissen heutzutage. Glücklicherweise haben die (H)Ampel-Politiker die jährliche Selbsterklärung und Wechselmöglichkeit, bezüglich der gewünschten Geschlechtszugehörigkeit für die geknechteten Menschen bzw. Opfer des bösen Patriarchats, per einfacher persönlicher Willenserklärung in Gesetz gegossen.

Gut das Deutschland keine realen Probleme hat, wie die Versorgung mit Energie oder die zunehmende Anzahl von Betriebs- und Unternehmensschließungen.

Scholz nennt, wirklich und ohne Anzeichen für Sarkasmus, die Kohle Re-Aktivierung als Leistung der Regierung. Langsam wird mir die Comedy Inflation Zuviel und auch die Comedy Leistungen sind nicht einmal mehr lustig.

Erst die Erinnerungslücken und nun dieses Bild von Realitätsverlust, man muss sich hoffentlich nicht ernsthaft um den Gesundheitszustand des Kanzlers Sorgen machen ?!

https://www.alexander-wallasch.de/politik/zdf-sommerinterview-olaf-scholz-schwoert-auf-ernste-zeiten-ein-aber-die-katastrophe-ist-hausgemacht

Comedy Show Illner

Ich habe die Änderung zur Comedy Show leider nicht mitbekommen. Bei der Auswahl der Gäste ist es aber offensichtlich was das neue Konzept zu sein scheint.

Auch Aussagen von Luisa Neubauer:“ Frau „Prof.“ Kemfert als Expertin“, lassen nur Comedy als Erklärung zu.

Dann folgt noch die Neubauer Theorie der Ursache für die hohen Preise für die Energieversorgung. Man muss an dieser Stelle wirklich gesund oder hart im nehmen sein.

Die CO2 Abgabe ist der Hauptkostentreiber und nichts anderes !!!

Alles andere wäre eine Zumutung für die Gebührenzahler!

Habeck ist angeblich der beliebteste Politiker

Zeigt doch nur was die Menschen von dem anderen Rest halten, sofern man das überhaupt glauben kann.

Der Mann hat sich von der Industrie die Gasumlage schreiben lassen und auf die Panikmache der beteiligten Unternehmen direkt umgesetzt.

Das nannte man früher mindestens Lobbyismus und ggf. weiteres.

Krönung ist allerdings die Show von Habeck und die Zurschaustellung der absoluten Ahnungslosigkeit. Statt einer angemessenen Reaktion der Medien darauf folgend, passiert das Gegenteil. Die Medien feiern Habeck noch, weil er Fehler einräumt und so nett und „ehrlich“ redet.

Geht es noch ?! Ich bin dafür, dass die Journalisten bei zB. medizinischen Problemen auch jemanden der nett erzählt bekommen. Auf Kompetenz legen die ja keinen Wert. Wie das wollen die doch nicht?!

Holstentor Lübeck erleben wie anno 1482

Natürlich ist auch das Lübecker Holstentor ab jetzt im Dunklen. Verkauft sich mit genügend Propaganda bestimmt als besonders historisch exaktes Bild zum erleben.

Laut SAT1 Nachrichten sind auch Sparmaßnahme für die neue Auflage der entbehrungsreichen und Technik freien Zeiten verantwortlich.

Verzicht auf Straßen- und Gebäude Beleuchtung gibt den ersten Eindruck auf die Grünen Ideologie und deren Pläne.

Dunkelheit ist dabei noch eine harmlose Aktion!