Ex Bundespräsident Gauck hält „Impfgegner“ für Bekloppte

Wo wurde der nochmal sozialisiert ? Das Weltbild von vielen aktuellen und ehemaligen Politikern ist sehr aus dem demokratischen Spektrum gekommen.

Es ist ein Verbrechen, wenn man die Menschen im Grunde zwingt sich eine experimentelle Gentechnische Substanz spritzen zu lassen. Zusätzlich ist die Wirkung am Beispiel von Israel mehr als fragwürdig und immer noch gibt es keine Medikamente für akut Patienten.

Das ist doch nicht darstellbar, dass auch „geimpfte“ und erneut implizierte kein Medikament bekommen können. Außer den Off-Label Medikamenten, deren Ansehen durch Medien mit aller Kraft in den Schmutz gezogen werden soll.

Wer glaubt mit Beschimpfungen und „Reden die geeignet sind, gegen Minderheiten Hass zu schüren“, irgendwie dann doch die „Impfgegner“ zu überzeugen, der benutzt auch Olivenöl um die Fenster sauber und streifenfrei zu bekommen.

Die Geschichte mit den Schweinegrippe Impfstoffen und der speziellen Version für die Politik ist nicht vergessen und das war keine Aktion für die Vertrauensbildung.

Echte Angriffe auf die Pressefreiheit

Hat der wirklich versucht einen Blumentopf auf Boris Reitschuster zu werfen. Unglaublich was abläuft in Deutschland und die Dame findet das auch anscheinend noch gut. Das ist eine Straftat, allerdings wird der erzählen dass es ein Versehen war. Unglaublich.

Söder will Regierungskritikern „zu spüren geben„

Langsam müsste es auch dem letzten auffallen, dass es nicht mehr mit demokratischen und rechtsstaatlichen Dingen zu gehen kann. Solche Aussagen sind nicht mehr zu erklären und erinnern an totalitäre Systeme. Was glaubt Söder eigentlich, welche Rechte und Pflichten er hat. Der ist bayrischer Minister und da kann er mal in den Gesetzen nachlesen was genau seine Aufgaben und Befugnisse sind.

https://twitter.com/Blue_eyes_2021/status/1432257816849436672

Solche Aussagen sind eindeutige Drohungen und Einschüchterungen, besonders für alle bisher stummen und nicht bei den Demonstrationen beteiligt Bürgern. Ein Blick ins Grundgesetz würde helfen und die Versammlungsfreiheit ist immer noch ein Grundrecht. Selbst wenn die Politik dieses Grundrecht nach Belieben meint zuteilen oder verweigern zu können.

Die Begründung mit angeblichen Sorgen um die Gesundheit der Bevölkerung, glaubt doch keiner mehr. Wer sich so aufführt, darf doch nicht ein Amt in Deutschland bekommen. Das sind totalitäre Züge, die wir in Deutschland überwunden geglaubt haben.

Hoffentlich finden die Mitglieder in den Parteien und an der Basis einen Weg im Parteiengesetz um sich selbst von solchen Gestalten zu trennen. Ansonsten werden Wahlen vermutlich keinerlei Verbesserung bringen und eine Abwahl von „fragwürdigen“ Politikern wird nicht gelingen.

Die Pandemie brachte die echte Geisteshaltung vieler Menschen ans Licht, zu der vorher gespielten, passt es nicht mehr und das schlimmste Gegenteil wird sichtbar. Wie viele Menschen haben anscheinend eine persönliche Freude an der Diskriminierung und Gängelung von anderen Menschen. Das Ausmaß von hingenommen widersprüchlichen Einschränkungen und Verboten und die Menge von Menschen ohne Probleme damit, hätte ich mir nicht vorstellen können.

Backup Bild

Klabautermann Geschichten aus dem Paulanergarten

Geschichten die ganz bestimmt nicht stimmen, diesmal „warum 2G besser ist als 3G“.

Nicht dass die gesamte Handhabung der Politik von hinten bis vorne nicht einmal den geringsten Anforderungen an Planbarkeit, Nachverfolgbarkeit, Begründung, usw. standhalten kann, jetzt sind die auch noch zum absoluten Veralbern übergegangen.

Sollte es jemals eine rechtsstaatliche Verfolgung und Aufarbeitung der Pandemie geben, können sich viele schon einmal überlegen wie die sich rausreden wollen. Das wird nämlich entsprechend schwierig bis unmöglich werden. Ich denke das eine unabhängige Justiz und Richter sich nicht solche Geschichten erzählen lassen würden.

Backup Bild

Ethikrat belegt erneut Nutzlosigkeit

Wer sich selbst mit derartigen Thesen noch denkt ethisch zu handeln, beweist nur die eigene Unfähigkeit, Nutzlosigkeit und wie Überflüssig solche „Vereine, Institutionen usw.“ sind. Einziger Grund ist die Möglichkeit für die Politik, solche Vereine zur Legitimierung der gewünschten Meinungen und Pläne zu benutzen.

Ethikrat, Leopoldina, RKI, usw. haben Ihre Reputation und das Vertrauen mehr als nur aufs Spiel gesetzt. Die Dame wurde kurz vor der Pandemie in die Position gebracht. Wie oft wechselt jemand mit angeblich herausragenden Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern, bei der Dame in Medizin, in die „Geisteswissenschaften“ um danach von „Ethik“ zu schwafeln. Ich keine niemanden mit solchen Wechseln und alle Menschen bei denen so etwas vorgekommen ist, zeigte sich schnell der Grund.

Backup Bild