Virologe in Österreich – Schlaganfall nach zweiter Impfung bestimmt nur zufällig

Die Anruferin hat nach der zweiten Impfung einen Schlaganfall erlitten und der Virologe rät zur dritten Impfung. Angeblich ist der Schlaganfall mit Sicherheit nicht mit der Impfung korreliert. Das ist wirklich nicht zu glauben.

Die einzige richtige Antwort hätte lauten müssen, das nur eine sehr gründliche medizinische Anamnese und Einzelfall Entscheidung möglich ist. Denn der Herr kann nicht garantieren, dass es keinen Zusammenhang gibt. Sowas ist verwerflich und gegen jede professionelle Berufsethik.

Belgien sucht immer noch nach Jürgen Conings

https://www.bbc.com/news/world-europe-57358492

Seit wann ist das jetzt in den Nachrichten, dass ein „Ex“ Soldat sich in einer Kaserne bewaffnet und munitioniert hat, seit ungefähr 20 Tagen. Das ganze ist schon fast wie aus einen schlechten C-Movie Drehbuch. Wie kann man aus einer Kaserne mal so eben Munition, Waffen und einen Raketenwerfer mitnehmen. Reicht da eine Unterschrift und alles ist dann vorschriftsmäßig gelaufen. Warum kann man eine bekannte Person nicht in einem Waldgebiet finden. Der Gesuchte ist wohl Scharfschütze und irgendwie so etwas wie Fernaufklärer, somit ausgebildet hinter feindlichen Linien zu operieren. Mit moderner Aufklärung hätte ich die Operation eigentlich für eine Standardsituation gehalten, bis auf die direkte Situation der Verhaftung. Zumindest scheint der Gesuchte mutmaßlich eine persönliche „Sache“ mit Verantwortlichen der Pandemie offen zu haben, daher werden die potenziellen Opfer auch geschützt in gesicherten Bereichen und Gebäuden. Hat man schon mal versucht den zum aufgeben zu bewegen mit Lautsprecher Ansagen. Angeblich sind auch deutsche Spezialisten im Einsatz um bei der Gefangennahme zu helfen.